Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vitznauer stimmen Neuanlauf für abgelehnte Ortsplanung zu

Die Gemeindeversammlung hat einem Sonderkredit für die Ortsplanrevision gutgeheissen - dies, nachdem die Vorlage im November noch deutlich abgelehnt wurde.
Niels Jost

Nachdem die Bevölkerung die Ortsplanrevision im vergangenen November noch mit satten 59 Prozent abgelehnt hatte, soll die Planung nun wieder aufgenommen werden. Dafür haben gestern Abend die anwesenden 86 Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung einen Sonderkredit von 150000 Franken gutgeheissen. Dies bei zehn Gegenstimmen.

Das Geschäft gab allerdings zu reden: Ein Bürger fragte, ob man mit dem Sonderkredit nicht zuwarten solle, bis sich der Gemeinderat im Sommer neu zusammengesetzt hat. Bekanntlich tritt Gemeindepräsident Noldi Küttel dann zurück. Laut ihm müsse die Planung nun aber schnellstmöglich beginnen, um wieder vollständige Rechtssicherheit in den Zonen zu erhalten. Fragen gab es auch zum noch nicht erstellten integralen Schutzkonzept. Auch hier herrsche Unsicherheit bezüglich der Planung von Bauprojekten, monierten mehrere Bürger.

Ebenso an der Gemeindeversammlung fast einstimmig gutgeheissen (vier Enthaltungen) wurde eine Anschubfinanzierung für die neue Arztpraxis im Dorf. Dafür entnimmt die Gemeinde 310000 Franken aus der Donation des österreichischen Millionärs Peter Pühringer. Die Praxis, welche gemeinsam mit einem Zahnarzt in einem medizinischen Zentrum einquartiert werden soll, soll am 1. September eröffnet werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.