Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VOLKSRECHTE: Volksinitiative fordert zentrumsnahe Arbeitsplätze in Kriens

Die Luzerner Vorortsgemeinde Kriens soll mehr für die Schaffung und Erhaltung von zentrumsnahen Arbeitsplätzen tun. Dies verlangt eine Gemeindeinitiative, die am Freitag im Kantonsblatt publiziert worden ist. Die Sammelfrist startet am Samstag und dauert bis am 28. Februar 2018.
Ein Bild aus der Vogelperspektive: Die Gemeinde Kriens von oben. (Symbolbild) (Bild: Philipp Schmidli (Kriens, 27. August 2016))

Ein Bild aus der Vogelperspektive: Die Gemeinde Kriens von oben. (Symbolbild) (Bild: Philipp Schmidli (Kriens, 27. August 2016))

Die Volksinitiative mit dem Titel "Attraktive Arbeitsplätze für Kriens" ist in der Form der Anregung abgefasst. Die CVP Kriens will die Lancierung des Begehrens an ihrer Parteiversammlung vom 5. Januar 2018 beschliessen.

Die Initiative fordert den Gemeinde- und Einwohnerrat auf, die Rahmenbedingungen für die Schaffung und Erhaltung von attraktiven Gewerbe-, Handwerks- und Arbeitsflächen gesetzlich festzulegen. Diese Flächen sollen insbesondere zentrumsnah und ebenerdig in Kriens angeboten werden. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.