Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VOLKSSCHULE: Stadt will keine Jokertage an Schulen

Pech für die Primarschüler in der Stadt Luzern: Sie können auch weiterhin keine Jokertage beziehen. In den einzelnen Gemeinden im Kanton regelt die Schulpflege, ob und wieviele Jokertage eingeführt werden sollen.
Das St. Karli Schulhaus in Luzern. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Das St. Karli Schulhaus in Luzern. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Die Schulpflege der Stadt Luzern hat Jokertage und damit die Schaffung zusätzlicher freier Tage für das kommende Schuljahr abgelehnt. Dies teilt die Stadt Luzern mit. Im Kanton Luzern können Eltern weiterhin ihren Schülern erlauben, während höchstens vier Halbtagen pro Schuljahr ohne Vorliegen von Gründen dem Unterricht fernzubleiben. Ob Jokertage in einer Gemeinde eingeführt werden, entscheidet die jeweilige Schulpflege.

Littau: Ende Schuljahr ist Schluss
Während es Jokertage in der Stadt Luzern noch gar nie gab, kann der neue Stadtteil Littau noch bis Ende Schuljahr von der bisherigen Jokertage-Regelung Gebrauch machen. Danach vertraue die Schulpflege darauf, dass die neue Regelung ab dem neuen Schuljahr auch im Stadtteil Littau umgesetzt werde, wie es weiter heisst. Nebst dem fehlenden Bedarf und der Ausweitung der freien Tage (ab Schuljahr 2011/2012 neue «Brückentage» Auffahrt und Fronleichnam sowie zwei Wochen Weihnachtsferien) gibt es auch pädagogische Gründe, die zu einer ablehnenden Haltung der Schulpflege geführt haben. Luzern gehört zu denjenigen Kantonen, die schweizweit am wenigsten Lektionen in der Volksschule haben. Wie es in der Mitteilung weiter heisst, zeigen die PISA-Studien klar, dass Kinder und Jugendliche mit deutlich mehr Pflichtstunden auch die besseren Schulleistungen erbringen würden.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.