VOLKSSCHULE: Steigende Schülerzahl im Kanton Luzern

Im Kanton Luzern ist die Zahl der Schulkinder zum dritten Mal in Folge gestiegen. Im Schuljahr 2017/18 besuchten 43'483 Kinder eine Klasse der obligatorischen Schulstufe. Im Schuljahr zuvor waren es 43'129 gewesen.

Drucken
Teilen
Krienser Primarschüler erhalten ab nächstem Schuljahr keine klassischen Hausaufgaben mehr. (Bild: Pius Amrein (Schwyz, 20. Oktober 2016))

Krienser Primarschüler erhalten ab nächstem Schuljahr keine klassischen Hausaufgaben mehr. (Bild: Pius Amrein (Schwyz, 20. Oktober 2016))

Wie das kantonale Statistikamt Lustat am Dienstag mitteilte, wurden die Kinder von 4955 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Diese teilten sich 3009 Vollzeitstellen. Jede fünfte Lehrperson arbeitete in einem Vollzeitpensum von mindestens 90 Prozent, knapp die Hälfte der Lehrerinnen und Lehrer hatte ein Pensum von unter 50 Prozent.

Über alle obligatorischen Schulstufen hinweg betrachtet sind im Kanton Luzern vier von fünf Lehrkräften weiblich, wobei der Frauenanteil mit steigender Schulstufe abnimmt. Weil die Lehrer älter sind als die Lehrerinnen, geht Lustat davon aus, dass der Anteil an Lehrern in den nächsten Jahren weiter sinken wird. (sda)