Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vorschlag: In der gesamten Stadt Luzern soll nachts Tempo 30 gelten

SP, Grüne und GLP schlagen vor, in der Stadt Luzern nachts Tempo 30 einzuführen. Diese Praxis habe sich in Lausanne bewährt.
Simon Mathis

SP, Grüne und GLP bitten den Luzerner Stadtrat per Postulat, die Möglichkeit zu prüfen, im gesamten Stadtgebiet nachts Tempo 30 einzuführen. Der Stadtrat solle sich mit dem Kanton darüber austauschen und den Einbezug der K5-Gemeinden Ebikon, Emmen, Horw und Kriens anstreben, so die Postulanten. Ziel müsste es sein, in Luzern und der Kernagglomeration zwischen 22 und 6 Uhr generell Tempo 30 einzuführen.

Als positives Beispiel für diese Praxis erwähnen die Postulanten die Stadt Lausanne. Bereits 2017 habe man dort nachts Tempo 30 eingeführt – und ab nächstem Jahr soll das Tempolimit definitiv gelten. Die Massnahme sei gemeinsam mit dem Kanton Waadt eingeführt worden, damit sie auch auf Kantonsstrassen gelte. Die Ergebnisse seien erfreulich: Die kostengünstige Massnahme habe für über 33 000 Anwohner zu einer deutlichen Lärmreduktion und einer Verbesserung der Gesundheit geführt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.