WAHLEN: 17 Listen – 5 Kandidaten – 2 Sitze

Im Kanton Luzern werden am 15. November wie erwartet fünf Kandidaten um die beiden Ständeratssitze kämpfen. Den Stimmbürgern werden in separaten Couverts insgesamt 17 Listen zugestellt.

Merken
Drucken
Teilen
2. Wahlgang der Ständeratswahlen Luzern (oben von links): Konrad Graber (CVP, bisher), Damian Müller (FDP, neu), Prisca Birrer-Heimo (SP, neu), unten von links: Yvette Estermann (SVP, neu) und Rudolf Schweizer (parteilose Schweizer. neu). (Bilder Keystone)

2. Wahlgang der Ständeratswahlen Luzern (oben von links): Konrad Graber (CVP, bisher), Damian Müller (FDP, neu), Prisca Birrer-Heimo (SP, neu), unten von links: Yvette Estermann (SVP, neu) und Rudolf Schweizer (parteilose Schweizer. neu). (Bilder Keystone)

Wie die Luzerner Staatskanzlei mitteilte, wurden bis zum offiziellen Eingabeschluss am Donnerstagmittag um 12 Uhr Prisca Birrer-Heimo (SP, neu), Yvette Estermann (SVP, neu), Konrad Graber (CVP, bisher), Damian Müller (FDP, neu) und Rudolf Schweizer (Parteilose Schweizer, neu) als Kandidaten eingereicht.

In der ersten Runde hatte kein Kandidat das absolute Mehr erreicht. Der bisherige CVP-Ständerat Konrad Graber verpasste die Hürde nur knapp und kam auf rund 64'600 Stimmen. Der 30-jährige FDP-Senkrechtstarter und Kantonsrat Damian Müller, der den Sitz des zurücktretenden Ständerates Georges Theiler verteidigen soll, holte 55'000 Stimmen. Für den zweiten Wahlgang sprachen sich FDP und CVP wiederum für eine gemeinsame Liste aus.

Die nächsten beiden Kandidatinnen Prisca Birrer-Heimo und Yvette Estermann blieben um gegen 18'000 Stimmen zurück. Zurückgezogen haben sich Nationalrat Louis Schelbert (Grüne) und Roland Fischer (GLP). Der Letztplatzierte Rudolf Schweizer (2823 Stimmen) will es nochmals wissen. Der zweite Wahlgang findet am 15. November statt.

17 Listen für 2. Wahlgang

Das Amt für Gemeinden hat alle Wahlvorschläge geprüft und für gültig befunden. Insgesamt gingen 17 Listen ein:

  • Grüne: Prisca Birrer-Heimo
  • CVP: Konrad Graber, Damian Müller
  • FDP: Damian Müller, Konrad Graber
  • SVP: Yvette Estermann
  • SP und Gewerkschaften: Prisca Birrer-Heimo, Konrad Graber
  • Jungsozialisten und Junge Linke (JUSOplus): Prisca Birrer-Heimo
  • Parteilose Schweizer: Rudolf Schweizer
  • Aktive Senioren Luzern: Yvette Estermann
  • Komitee für Kontinuität im Ständerat: Konrad Graber
  • Für eine ausgewogene und starke Luzerner Vertretung: Konrad Graber, Prisca Birrer-Heimo
  • Anpacken für Luzern, umsetzen für die Schweiz: Damian Müller
  • Bäuerliches Komitee «Produktion statt Administration»: Damian Müller
  • Junge Bürgerliche für Graber und Müller: Konrad Graber, Damian Müller
  • Senioren für Generationen-Tandem nach Bern: Damian Müller , Konrad Graber
  • Für eine echt-bürgerliche Luzerner Vertretung: Yvette Estermann, Damian Müller
  • Yvette macht Weg frei für Vroni: Yvette Estermann
  • Komitee «Bewährte Kraft in Bern»: Konrad Graber

Separater Versand

Neben dem zweiten Wahlgang finden am 15. November auch die Abstimmungen zu den beiden Volksinitiativen «Kinder fördern - Eltern stützen, Ergänzungsleistungen für Familien» sowie «Für eine gerechte Aufteilung der Pflegefinanzierung» statt. Das Abstimmungsmaterial wird den Stimmberechtigten diese Woche zugestellt. Die Wahlunterlagen für den zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen werden anfangs November mit separater Post verschickt. Aus terminlichen Gründen ist ein gleichzeitiger Versand des Abstimmungs- und Wahlmaterials nicht möglich. Für eine gültige Stimmabgabe müssen die Stimmzettel ins amtliche Stimmkuvert und die Wahlzettel ins amtliche Wahlkuvert verpackt werden. Zudem sind beide Stimmrechtsausweise zu unterschreiben und einzureichen.

sda/rem

15. November 2015: So ist Ihre Stimme gültig. (Bild: Grafik Staatskanzlei Luzern)

15. November 2015: So ist Ihre Stimme gültig. (Bild: Grafik Staatskanzlei Luzern)