Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WAHLEN: Adligenswil: FDP will zurück in den Gemeinderat

Die FDP verlor im letzten August ihren einzigen Sitz im Adligenswiler Gemeinderat an die SVP. Dies, weil sie es nicht schaffte, einen Kandidaten aufzustellen. Doch jetzt will es die FDP erst recht wissen.

Die Ergebnisse aus Adligenswil publizieren wir sofort nach Eingang im Verlaufe des Sonntagnachmittags.

Die FDP kämpft mit zwei Kandidaten für den Wiedereinzug in den Gemeinderat. Es sind dies die beiden Co-Parteipräsidenten Peter Stutz und Marion Maurer. Die Chancen für die FDP stehen nicht schlecht, mindestens einen der beiden vakanten Sitze zu erobern. Insbesondere der Sitz, der bisher von der GLP besetzt war, ist wohl am Wackeln. Darauf lassen zumindest die Wahlschlappen der Grünliberalen auf nationaler und kantonaler Ebene schliessen.

Zudem tritt der bisherige GLP-Gemeinderat Olivier Bucheli zurück. Die GLP will ihren Sitz im Adligenswiler Gemeinderat mit Manuela Handermann verteidigen. Ebenfalls halten will die CVP ihren zweiten Sitz, und zwar mit Felicitas Marbach. Für die Wiederwahl kandidieren in Adligenswil Gemeindepräsidentin Ursi Burkart (CVP), Sozialvorsteher Pascal Ludin (SP) und Bildungschef Ferdinand Huber (SVP).

red

Es kandidieren:

Burkard-Merz Ursi Gemeindepräsidentin bisher CVP
Huber Ferdinand Gemeinderat bisher SVP
Ludin Pascal Gemeinderat bisher SP
Handermann-Farner Manuela Gemeinderat neu GLP
Marbach-Lang Felicitas Gemeinderätin neu CVP
Maurer-Heuberger Marion Gemeinderat neu FDP
Stutz Peter Gemeinderat neu FDP

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.