Wahlen für die fusionierten Gemeinden Altishofen und Ebersecken: Altishofer Kandidaten überwiegen

Wie wird sich der Gemeinderat von Altishofen nach der Fusion mit Ebersecken zusammensetzen? Das entscheiden die Stimmbürger im Herbst.

Drucken
Teilen

Die Neuwahlen für die Gemeinderäte der vereinigten Gemeinden Altishofen und Ebersecken finden am 22. September statt. Dies für eine verlängerte Amtsdauer vom 1. Januar 2020 bis 31. August 2024. Thomas Roos (Gemeindepräsident Ebersecken), Josef Szalai, Simon Schwizer, Stefan Meier und Esther Kipfer (alle Altishofen) kandidieren für den Gemeinderat der fusionierten Gemeinden. Thomas Roos stellt sich als Gemeindepräsident zur Verfügung, ist allerdings der einzige Kandidat aus Ebersecken. «Es wäre schön, wenn ich mich für die vereinigte Gemeinde einsetzen dürfte und gleichzeitig die Erfahrung aus Ebersecken einbringen kann», heisst es in einer Mitteilung.

Der Entscheid über die Zusammensetzung des Gemeinderats liegt bei den Stimmbürgern. Sie können Wahlvorschläge machen und an der Urne entscheiden, wer gewählt wird. (pd/sb)