Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Video

Wahlen im Kanton Luzern: Grüne starten aus der Pole Position

Justizdirektor Paul Winiker hat gestern Abend die Listennummern für die Wahlen 2019 ausgelost. Dabei erhielten die Grünen die Nummer 1. Auch die jungen Grünen können sich über einen guten Startplatz freuen.
Urs-Ueli Schorno
Paul Winiker hat gestern im Luzerner Kantonsratssaal die Listennummern ausgelost. (Bild: Pius Amrein (Luzern, 27. August 2018))

Paul Winiker hat gestern im Luzerner Kantonsratssaal die Listennummern ausgelost. (Bild: Pius Amrein (Luzern, 27. August 2018))

Im Luzerner Kantonsratsaal herrschte gestern Abend eine Atmosphäre wie bei einer Gruppenauslosung einer Fussball-Endrunde. Statt eines Altstars amtete Justiz- und Sicherheitsdirektor Paul Winiker (SVP) als «Glücksfee». Statt um die Frage, welche Mannschaft wo spielt, stand jene um den Listenplatz der Parteien im Vordergrund.

Als Top-Mannschaften quasi gesetzt waren die sechs im Kantonsrat vertretenen Parteien: Für sie war jeweils eine Nummer zwischen eins und sechs reserviert. Die Nummer eins erhielten die Grünen zugelost; auch die Jungen Grünen dürfen sich freuen – sie haben Platz acht erwischt.

Auslosung als Wahlauftakt

«Die Nummer hat eine gewisse Bedeutung und Leitfunktion», sagte Regierungsrat Winiker zu Beginn des «kleinen und transparenten Anlasses». Die Listennummern gelten im Übrigen auch für die Nationalratswahlen im kommenden Jahr. Die Auslosung gilt als Wahlauftakt.

Parteien und Gruppierungen, die sich nach der Auslosung für eine Wahlteilnahme entscheiden, werden je nach Eingang Nummern nach 19 zugewiesen. Der Regierungsrat wird am 4. September die Zahl der Listenplätze pro Wahlkreis mitteilen.

Der erste Wahlgang der Kantonsrats- und Regierungsratswahl wird am 31. März stattfinden, der allfällige zweite Wahlgang der Regierungsratswahlen am 19. Mai

Die 19 Listen für die Wahlen 2019

  1. Grüne
  2. SVP
  3. SP
  4. GLP
  5. CVP
  6. FDP
  7. Aktive Senioren (SVP)
  8. Junge Grüne
  9. Junge CVP
  10. EVP
  11. Secondos Plus
  12. Juso
  13. Jungfreisinnige
  14. Integrale Politik
  15. Junge Grünliberale
  16. BDP
  17. SP 60 Plus
  18. Parteilose Schweizer
  19. Parteilose.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.