Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

WAHLEN: Jörg Vonmoos nimmt neu im Gemeinderat von Pfaffnau Einsatz

Die Lücke im Gemeinderat ist geschlossen: Die CVP-Ortspartei kann ihren Sitz verteidigen und bringt mit ihrem Kandidaten Jörg Vonmoos eine junge Kraft in die Kollegialbehörde.
Jörg Vonmoos (28, CVP). (Bild: Nadia Schärli (Pfaffnau, 25. April 2017))

Jörg Vonmoos (28, CVP). (Bild: Nadia Schärli (Pfaffnau, 25. April 2017))

Er hat die Kampfwahl für sich entschieden: Mit 429 Stimmen wird Jörg Vonmoos (29) zum neuen Bauvorsteher von Pfaffnau gewählt. Der parteilose Mitstreiter Franz Vogel (59) musste sich von Vonmoos klar geschlagen geben: Er erreichte nur 280 Stimmen. Das absolute Mehr lag bei 359 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 40 Prozent. Zur Ersatzwahl kam es aufgrund der Demission von Toni Blum (CVP). Dieser war per 15. Januar zurückgetreten. Das Amt des Bauvorstehers entspricht 24 Stellenprozenten.

Vonmoos erfuhr von seiner Wahl in Page (Arizona). Die USA-Reise hatte er geplant, noch bevor ein Gemeinderatsmandat zum Thema geworden sei. Gründe für seine Wahl sieht er unter anderem im Rückhalt im Dorf. Vonmoos bringt sich ins Pfaffnauer Vereinsleben ein und ist überzeugt, «dass die CVP-Unterstützung zu diesem tollen Resultat beigetragen hat».

Beruflicher Werdegang gab Ausschlag für CVP-Nomination

Vonmoos ist gelernter Maurer und arbeitet heute als Projekt- und Bauleiter bei den BF Architekten in Sursee. Aufgrund seines beruflichen Werdegangs hat die CVP bei ihm angeklopft. «Jörg Vonmoos ist vom Fach, jung und bestens in der Gemeinde integriert», sagte Kurt Stadelmann, Präsident der Ortspartei, gegenüber unserer Zeitung (Ausgabe vom 26. April 2017). «Er kann ein Vorbild für weitere junge Pfaffnauer sein, sich im Dorf politisch zu engagieren.»

Der gebürtige Richenthaler ist zwar erst seit sieben Jahren in Pfaffnau wohnhaft, gilt im Dorf aber als bestens vernetzt. Vonmoos präsidiert die Guuggenmusig Knokker, ist im örtlichen Tennisclub aktiv und engagiert sich als Jungschützenleiter bei der Feldschützengesellschaft Richenthal.

Bildungskommission besetzt

Am Abstimmungssonntag haben die Pfaffnauer Stimmbürger auch den freiwerdenden Sitz in der Bildungskommission besetzt: Künftig wirkt Nathalie Kunz-Frei (33, CVP), in diesem Gremium mit. Sie erzielte 507 Stimmen. Corin Iborra (29, parteilos), Pfaffnau, kam auf 137 Stimmen. Zur Ersatzwahl kam es infolge der Demission von Christa Kretz Burch, St.Urban, auf den 31. Juli. (fi/rem)

Franz Vogel (59, parteilos) (Bild: Nadia Schärli (Pfaffnau, 25. April 2017))

Franz Vogel (59, parteilos) (Bild: Nadia Schärli (Pfaffnau, 25. April 2017))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.