Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WAHLEN: Luzerner SVP holt Sitz von der GLP zurück

Die Grünliberalen verlieren im Kanton Luzern ihren 2011 geholten Sitz wieder an die SVP. FDP und CVP können ihre Sitze verteidigen. Stärkste Partei ist neu die SVP.
Das Endergebnis der Nationalratswahlen im Kanton Luzern.

Das Endergebnis der Nationalratswahlen im Kanton Luzern.

Die SVP gewinnt bei den Nationalratswahlen im Kanton Luzern einen Sitz auf Kosten der Grünliberalen. Damit hat Roland Fischer die Wiederwahl nicht geschafft. GLP, SP und Grüne hatten dies mit einer gemeinsamen Listenverbindung zu verhindern gesucht. Diese Strategie ist nicht aufgegangen. Die SVP kommt neu auf 3 Sitze (+1). CVP (3), FDP (2), SP (1) und Grüne (1) können ihre Sitze halten.

Für die SVP zieht neu Parteipräsident und Neo-Kantonsrat Franz Grüter in den Nationalrat. Die CVP kann ihren Sitz des abtretenden Ruedi Lustenberger ebenfalls verteidigen: Die Stadtluzerner Kantonsrätin Andrea Gmür und Schwägerin von Bischof Felix Gmür zieht in den Nationalrat ein.

Und das sind die Gewählten im Überblick:

Ida Glanzmann-Hunkeler (CVP, bisher)
Leo Müller (CVP, bisher)
Andrea Gmür (CVP, neu)
Yvette Estermann (SVP, bisher)
Felix Müri (SVP, bisher)
Franz Grüter (SVP, neu)
Peter Schilliger (FDP, bisher)
Albert Vitali (FDP, bisher)
Prisca Birrer-Heimo (SP, bisher)
Louis Schelbert (Grüne, bisher).

SVP neu die stärkste Partei in Luzern

Die wählerstärkste Partei im Kanton Luzern ist neu die SVP, dies auf Kosten der CVP. Die SVP kommt auf 28,2 Prozent (+3,1 Prozent gegenüber den Wahlen 2011). Zweitstärkste Kraft ist die CVP mit 23,9 Prozent (- 3,2 Prozent). Drittstärkste Partei ist die FDP mit 18,5 Prozent (+0,1 Prozent), viertstärkste Kraft die SP mit 13,6 Prozent Wähleranteil (+2,1 Prozent). Die GLP kommt auf 5,8 Prozent (-0,3 Prozent), die BDP auf 1,4 Prozent (-0,7 Prozent), weitere auf 1,7 Prozent.

Die Stimmbeteiligung war mit ex aequo 50,9 Prozent gleich hoch wie bei den Wahlen 2011. Am grössten war sie in Flühli mit 70,4 Prozent, gefolgt von Romoos mit 67,2 Prozent und Schüpfheim mit 65,6 Prozent. Am tiefsten war sie in Dierikon mit 36,7 Prozent, gefolgt von Root mit 39,4 Prozent und Emmen mit 39,7 Prozent.

HINWEIS: Alle Namen - Alle Stimmen »

Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Konrad Graber, CVP, Kriens, dipl. Wirtschaftsprüfer, Betriebsökonom HWV, 1958.
Ständerat: Damian Müller, FDP, Hitzkirch, Leiter Verkauf Aussendienst, 1984.
Nationalrat: Ida Glanzmann- Hunkeler, CVP, Altishofen, Kauffrau und Politikerin, 1958.
Nationalrat: Leo Müller, CVP, Ruswil, Rechtsanwalt und Notar, 1958.
Nationalrat: Andrea Gmür, CVP, Luzern, lic. phil. I, Geschäftsführerin Stiftung Josi J. Meier, 1964.
Nationalrat: Yvette Estermann, SVP, Kriens, Ärztin/ Buchautorin, 1967.
Nationalrat: Felix Müri, SVP, Emmenbrücke, Unternehmer, 1958.
Nationalrat: Franz Grüter, SVP, Eich, Unternehmer, CEO green.ch, 1963.
Nationalrat: Peter Schilliger, FDP, Udligenswil, Unternehmer Gebäudetechnik, 1959,
Nationalrat: Albert Vitali, FDP, Oberkirch, Unternehmer, 1955.
Nationalrat: Prisca Birrer-Heimo, SP, Rothenburg, Wirtschaftsingenieurin/ Konsumentenschützerin, 1959.
Nationalrat: Louis Schelbert, Grüne, Luzern, 1952.
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Joachim Eder, FDP, Unterägeri, alt Regierungsrat/ früher Sekundarlehrer phil. I, 1951.
Ständerat: Peter Hegglin, CVP, Edlibach, Regierungsrat, 1960,
Nationalrat: Gerhard Pfister, CVP, Oberägeri, Dr. phil., 1962.
Nationalrat: Thomas Aeschi, Baar, lic. oec. HSG/ Harvard MPA/ Unternehmensberater, 1979.
Nationalrat: Bruno Pezzatti, FDP, Edlibach, Dipl. Ing. Agr. ETH, Vorstand Schweizer Obstverband, 1951.
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Isidor Baumann-Karli, CVP, Wassen, alt Regierungsrat, 1955.
Ständerat: Josef Dittli, FDP, Attinghausen, Regierungsrat/ Finanzdirektor, 1957
Nationalrat: Beat Arnold, Schattdorf, dipl. Bauingenieur FH/MAS Wirtschaftsingenieur FH/Regierungsrat, 1978.
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Erich Ettlin, CVP, Kerns, dipl. Steuerexperte / dipl. Wirtschaftsprüfer, 1962.
Nationalrat: Karl Vogler, CSP, Bürglen/Lungern, Rechtsanwalt/Notar, 1956
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Hans Wicki, FDP, Hergiswil, lic.oec. publ., Regierungsrat, 1964,
Nationalrat: Peter Keller, SVP, Hergiswil, lic. phil. I/ Journalist, 1971
Bild: Keystone / luzernerzeitung.ch
Ständerat: Peter Föhn, SVP, Muotathal, Verwaltungsratspräsident Möbelfabrik Betschart, 1952.
Ständerat: Alex Kuprecht, SVP, Pfäffikon, Relation Manager, 1957.
Nationalrat: Pirmin Schwander, SVP, Lachen, Unternehmer/ Dozent, 1961.
Nationalrat: Petra Gössi, FDP, Küssnacht, Juristin, 1976.
Nationalrat: Alois Gmür, CVP,Einsiedeln, Braumeister, 1955.
Marcel Dettling, SVP, Oberiberg, Landwirt, 1981. (Bild: pd)
37 Bilder

Wahlen 2015: Die gewählten Zentralschweizer

Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Damian Müller (rechts), FDP. (Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch)
Louis Schelbert (Mitte), Grüne. (Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch)
Roland Fischer, GLP. (Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch)
Irina Studhalter, Grüne. (Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch)
Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch
Hans Stutz, Grüne. (Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch)
Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch
Yvonne Zemp, SP. (Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch)
Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch
Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch
Yvette Estermann, SVP. (Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch)
Leo Müller, CVP (Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch)
Bild: Claude Hagen / luzernerzeitung.ch
Auch David Roth, Präsident der SP Luzern und Moderator Thomas Erni von Tele 1 verfolgen die Zwischenresultate. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Die aktuellen Trends werden verfolgt. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Rudolf Schweizer (blaue Jacke), parteilos. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo (l.) schaut sich mit Alt-Regierungsrätin Yvonne Schärli die Zwischenergebnisse an. (Bild: Staatskanzlei Luzern)
SVP-Regierungsrat Paul Winiker. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Der Luzerner Regierungspräsident Reto Wyss. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Regierungsrat Marcel Schwerzmann mit seinem Sohn. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Franz Grüter, SVP. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Die Beleuchtung wird verstärkt. (Bild: Staatskanzlei Luzern)
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Der neue Regierungsrat Paul Winiker (JSD), die ehemalige Justizdirektorin Yvonne Schärli und der aktuelle Regierungspräsident Reto Wyss (BKD). (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Der Luzerner Regierungspräsident Reto Wyss. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Der Luzerner Regierungspräsident Reto Wyss. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Bild: Claude Hagen / Neue LZ
Prisca Birrer-Heimo (SP) wird in Bern wirken können. (Bild: Claude Hagen / Neue LZ)
Die Kamera zeigt den Blick von oben. (Bild: Staatskanzlei Luzern)
Journalisten richten sich ein für die Berichterstattung. (Bild: Staatskanzlei Luzern)
48 Bilder

Der Wahlsonntag im Kanton Luzern

Baar (Bild: Alex Bieler)
Baar (Bild: Alex Bieler)
Baar (Bild: Alex Bieler)
Ennetmoos (Bild: Klaus Hess)
Schlierbach (Bild: Claudia Lustenberger)
Dagmersellen (Bild: Fabian Kathriner)
Dagmersellen (Bild: Fabian Kathriner)
Altdorf (Bild: Markus Wittum)
Sempach (Bild: Corinne Achermann)
Sempach (Bild: Corinne Achermann)
Aesch (Bild: Milena Imlig)
Aesch (Bild: Milena Imlig)
Aesch (Bild: Milena Imlig)
Aesch (Bild: Milena Imlig)
Stadt Luzern (Bild: Thomas Zumbühl)
Sarnen (Bild: Marco Halter)
Sarnen (Bild: Marco Halter)
Sarnen (Bild: Marco Halter)
Sarnen (Bild: Marco Halter)
Emmen (Bild: Nikola Janevski)
Emmen (Bild: Nikola Janevski)
Emmen (Bild: Nikola Janevski)
Emmen (Bild: Nikola Janevski)
Emmen (Bild: Nikola Janevski)
Grossdietwil. (Bild: Robin Marti)
Kerns (Bild: Roland Bösch)
Kerns (Bild: Roland Bösch)
Hergiswil bei Willisau (Bild: Matthias Kunz)
Hergiswil bei Willisau (Bild: Matthias Kunz)
Ebikon (Bild: Sylvia Künzli)
Ebikon (Bild: Sylvia Künzli)
Ebikon (Bild: Sylvia Künzli)
Ebikon (Bild: Sylvia Künzli)
Ebikon (Bild: Sylvia Künzli)
Ebikon (Bild: Sylvia Künzli)
Ebikon (Bild: Sylvia Künzli)
Hochdorf (Bild: Jost Amrein)
Hochdorf (Bild: Jost Amrein)
Steinen SZ (Bild: André Abegg)
Steinen SZ (Bild: André Abegg)
Alberswil (Bild: Andrea Roos-Wey)
Alberswil (Bild: Andrea Roos-Wey)
Sattel (Bild: Pirmin Moser)
Sattel (Bild: Pirmin Moser)
Adligenswil (Bild: Sara Häusermann)
Adligenswil (Bild: Sara Häusermann)
Buochs (Bild: Werner Biner)
Bürglen (Bild: Markus Frösch)
Büron (Bild: Cornelia Achermann)
Lungern (Bild: Adrian Truttmann)
Sempach (Bild: Corinne Achermann)
Beromünster (Bild: pd)
Beromünster (Bild: pd)
53 Bilder

Psst! Hier wird ausgezählt

rem/sda

Analysen und Reaktionen lesen Sie am 19. Oktober in der Neuen LZ.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.