Wahlflyer-Panne: Post übernimmt Kosten

Die Wahlflyer der Grünen Luzerner Kantonsratskandidaten wurden zum Teil falsch ausgetragen. Die Post wird die Kosten für einen erneuten Versand übernehmen.

Drucken
Teilen

Wie die Grünen Luzern mitteilen, hat die Post den Flyer der Grünen für die Kantons- und Regierungsratswahlen nicht nach Wahlkreis sortiert ausgetragen. So landeten zum Beispiel in Emmer Haushaltungen Willisauer Kandidaten und in Grosswangen Krienser Kandidierende.

Die Post werde nun die Kosten für einen erneuten Versand der Wahlflyer der Grünen übernehmen. Allerdings kann aus Zeit und Kostengründen nur ein A4-Flyer pro Wahlkreis nachgedruckt werden. Ziel sei es, dass die Flyer in 10 Tagen richtig verteilt bei allen Wählerinnen und Wählern sind.

pd/bep