Wahlplakate der SVP im Kanton Luzern zerstört

Immer wieder werden Wahlplakate zerstört, beschädigt oder verschmiert. Davon besonders betroffen ist die SVP im Kanton Luzern. Die Partei prüft rechtliche Schritte.

Drucken
Teilen
Zerstörtes Plakat am Dorfeingang von Beromünster. (Bild: PD)

Zerstörtes Plakat am Dorfeingang von Beromünster. (Bild: PD)

Zahlreiche Wahlplakate der Luzerner SVP sind in den vergangenen Tagen zerstört worden. Die Partei will nun auf diese Vandalenakte reagieren und prüft rechtliche Schritte. «Wir fassen flächendeckende Strafanzeigen ins Auge», sagt Anian Liebrand, Präsident der JSVP des Kantons Luzern auf Anfrage.

Nach Angaben der Partei sind beispielsweise in Beromünster, Ettiswil, Eschenbach, Emmen, und Littau Plakate beschädigt worden. Sogar an Scheunen aufgemachte Plakate seien heruntergerissen worden. In Kriens sind ebenfalls mehrere Plakatständer demoliert worden. Auf den Ständern hingen Kleber der Jungsozialisten, wie es in einer Medienmitteilung weiter heisst. Plakate anderer Parteien seien nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

rem