Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Walliser Steinböcke erobern Pilatus

Die Steinböcke aus dem Wallis sind in der Zentralschweiz angekommen. Drei ältere Männer verfolgten die Freilassung am Pilatus mit besonderem Interesse.
Einer der Böcke rennt in die wiedergewonnene Freiheit. (Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ)

Einer der Böcke rennt in die wiedergewonnene Freiheit. (Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ)

11.35 Uhr, Freitagmorgen: Die Spannung bei den rund 40 Männern steigt ins Unerträgliche, als ein Viehtransporter auf der Alp Sagenboden unterhalb der Fräkmüntegg am Pilatus vorfährt. Direkt aus einem Stall in Saas-Grund bringen die Nidwaldner Wildhüter Hansruedi Amstad und Hubi Käslin zehn Steinböcke, die am Pilatus ihre neue Heimat finden.

Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Bild: Roger Grütter/Neue LZ
Ein Steinbock, fotografiert am Pilatus. (Bild: Leser Emil Birrer)
Beim Aufstieg zum Tomlishorn am 8. Juli entdeckt. (Bild: Leserin Vroni Wey)
Beim Aufstieg zum Tomlishorn am 8. Juli entdeckt (Bild: Leserin Vroni Wey)
Beim Aufstieg zum Tomlishorn am 8. Juli entdeckt (Bild: Leserin Vroni Wey)
Bild: Pierre Burkhardt
Bild: Pierre Burkhardt
Bild: Pierre Burkhardt
Bild: Pierre Burkhardt
Bild: Pierre Burkhardt
Bild: Pierre Burkhardt
Bild: Pierre Burkhardt
Bild: Pierre Burkhardt
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ
Die 1. Aussetzung im Jahre 1961 am Pilatus. (Bild: Amt für Wald und Landwirtschaft des Kantons Obwalden)
Die 1. Aussetzung im Jahre 1961 am Pilatus. (Bild: Amt für Wald und Landwirtschaft des Kantons Obwalden)
Die 1. Aussetzung im Jahre 1961 am Pilatus. (Bild: Amt für Wald und Landwirtschaft des Kantons Obwalden)
Die 1. Aussetzung im Jahre 1961 am Pilatus. (Bild: Amt für Wald und Landwirtschaft des Kantons Obwalden)
42 Bilder

Steinbock-Safari am Pilatus

Ohne langes Lamentieren öffnen die Männer die Heckklappe des Anhängers. Sekunden verstreichen. Stille. Dann gehts blitzschnell: Punkt 11.40 Uhr schiesst das erste Tier aus dem Wagen, dann das zweite und schliesslich die restlichen. Keine Minute vergeht, bis sämtliche Tiere – fünf Böcke und fünf Geissen – über alle Berge beziehungsweise in Richtung Alp Gschwänd verschwunden sind.

Ein ganz besonderer Moment ist die Aussetzung der Steinböcke am Pilatus für Hans Ottiger (89), Hans Schäli (91) und Hans Hug (75). Die drei Männer waren bereits vor 50 Jahren bei der Gründung der Steinbock-Kolonie am Pilatus dabei.

Roger Rüegger

Den ausführlichen Artikel und ein Interview mit Pro Natura lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.