Wasserkraft in Lammschlucht nutzen

Im Kanton Luzern soll vermehrt Wasserkraft genutzt werden. Ein besonderes Augenmerk richtet der Kantonsrat auf die Lammschlucht.

Drucken
Teilen
Die Lammschlucht. (Archivbild Ruth Tischler/Neue LZ)

Die Lammschlucht. (Archivbild Ruth Tischler/Neue LZ)

Die Kommission Raumplanung, Umwelt und Energie(RUEK) des Luzerner Kantonsrates hat an ihrer Sitzung vom 7. Februarden Planungsbericht über die Wasserkraftnutzung im Kanton Luzern zustimmend zur Kenntnis genommen. Dies schreibt die Staatskanzlei Luzern in einer Mitteilung. Die Wasserkraftnutzung im Kanton Luzern sei bedeutend und ausbaufähig. Sie mache insgesamt nur einen kleinen Anteil am Energiebedarf des Kantons aus.

Die Mehrheit der Kommission strebt an, Wasserkraft im Gebiet Lammschlucht zu ermöglichen. Bestehende Anlagen sollen optimiert und stillgelegte Anlagen reaktiviert werden. Auch den Bau neuer Anlagen will die Kommission fördern, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Keine Mehrheit fanden zum Beispiel Vorschläge für eine stärkere Gewichtung des Natur- und Landschaftsschutzes oder die Ausweitung der Ausschlusskriterien in Bezug auf ökologisch wertvolle Gewässer.

Der Planungsbericht wird für die Februarsession des Kantonsrates traktandiert.

sab