Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WAUWIL: Der Gemeinderat will mehr Zeit für das Fusionsprojekt

Die Weiterführung der Fusionsverhandlungen mit Egolzwil wird an der Gemeindeversammlung von Wauwil ein Abstimmungsgeschäft. Dies wegen einer zustandegekommenen Gemeindeinitiative.
Ortstafel von Wauwil. (Archivbild Neue LZ)

Ortstafel von Wauwil. (Archivbild Neue LZ)

Die Gemeindeinitiative «Eine gemeinsame Zukunft am Santenberg», die im April zustandegekommen ist, fordert, dass die bereits begonnenen Fusionsverhandlungen mit der Gemeinde Egolzwil weitergeführt werden. Eine Vorlage für eine Fusion soll bis Ende 2017 zur Abstimmung vorgelegt werden.

Der Gemeinderat will die Initiative am 29. November der Gemeindeversammlung vorlegen. Allerdings werde er den Stimmberechtigten die Ablehnung beantragen. Er begründet seine Haltung damit, dass es unrealistisch sei, bis Ende 2017 eine Abstimmungsvorlage zu erarbeiten und die Bevölkerung angemessen zu involvieren und zu informieren.

In seiner neuen Zusammensetzung nach den Wahlen vom 1. Mai wolle der Gemeinderat die gemeinsame Interessenlage mit dem Gemeinderat Egolzwil wieder prüfen, sobald die konkreten Erfahrungen aus der weiteren Zusammenarbeit als erfolgreich wahrgenommen würden.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.