WAUWILERMOOS: Ausschaffungshäftlinge neu in Egolzwil

Die Strafanstalt Wauwilermoos ist unterbesetzt, das Gefängnis in Sursee für Ausschaffungshäftlinge unzeitgemäss. Jetzt handeln die kantonalen Behörden.

Drucken
Teilen
Die Strafanstalt im Wauwilermoos in Egolzwil. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Strafanstalt im Wauwilermoos in Egolzwil. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die offene Strafanstalt Wauwilermoos mit ihren 65 Plätzen ist nur noch selten voll ausgelastet. «Seit das neue Strafgesetz 2007 in Kraft gesetzt wurde, sind die Einweisungen in den offenen Strafvollzug zurückgegangen. Somit kommt der offene Strafvollzug immer weniger zur Anwendung», begründet Direktor Andreas Naegeli.

Nun hat der Luzerner Regierungsrat auf die Situation reagiert: Auf Mitte des Jahres 2010 soll die offene Strafanstalt auch Ausschaffungshäftlinge aufnehmen. Der damit verbundene Umbau kostet rund eine halbe Million Franken. Sicherheitsvorkehrungen wie im geschlossenen Vollzug waren bislang im Wauwilermoos unbekannt. «Das Personal wird sich an die neue Situation gewöhnen müssen», sagt Direktor Andreas Naegeli. Die 43 Vollzeitstellen werden um zwei weitere Stellen aufgestockt. Bereits vor zehn Jahren hat die Strafanstalt in Witzwil BE Ausschaffungshäftlinge aufgenommen. Anfänglich kam es zu vier Ausbrüchen, nachher normalisierte sich die Situation.

Simone Hinnen

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.