WAUWILERMOOS: Wauwiler Pfahlbausiedlung ist eröffnet

Am Samstag wurde in Wauwil die Pfahlbausiedlung eröffnet. Dort kann nun gestaunt und gelernt werden.

Drucken
Teilen
Blick auf die Rekonstruktion einer jungsteinzeitlichen Seeufersiedlung. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Blick auf die Rekonstruktion einer jungsteinzeitlichen Seeufersiedlung. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Rund 2000 Besucher erlebten am Samstag einen ersten
Einblick ins Steinzeit-Leben. Den Besucherinnen und Besuchern standen die Angestellten der Kantonsarchäologie zur Seite. Für deren Leiter Jürg Manser ging mit der gestrigen Eröffnung ein Lebensziel in Erfüllung: «Es hat mir immer weh getan, dass der archäologische Hintergrund des Wauwilermoos beim Volk so wenig bekannt ist», erklärte er. 

Innerhalb von wenigen Jahren habe man das Projekt Lernpfad und Pfahlbausiedlung umgesetzt. «Darin stecken rund 3000 Arbeitsstunden, die mein Team geleistet hat». Die Pfahlbauhäuser werden nach dem Eröffnungstag geschlossen. Den rund sieben Kilometer langen Lernpfad und die Pfahlbausiedlung kann man aber jederzeit besuchen.

eme