WECHSEL: Iris Isenschmid wird neue ZSPR-Präsidentin

Die Mitglieder der Zentralschweizer Public Relations Gesellschaft ZSPR haben an ihrer GV Iris Isenschmid zur Präsidentin für das Amtsjahr 2009/2010 gewählt.

Drucken
Teilen
Iris Isenschmid. (Bild pd)

Iris Isenschmid. (Bild pd)

Die neue Präsidentin Iris Isenschmid ist Leiterin Kommunikation bei ewl energie wasser luzern, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Sie übernimmt das Amt von Barbara Salm. Bei der ZSPR amtet die Präsidentin jeweils für ein Jahr und wird dann vom Vizepräsidenten abgelöst. Zur diesjährigen Vizepräsidentin wurde Alexandra Karpf gewählt, Leiterin Print-Marketing und Produkte-Kommunikation an der Hochschule Luzern.

Des Weiteren wurden Susanne Zürcher, Marc Lustenberger und Reto Martinelli neu in den ZSPR-Vorstand gewählt. Susanne Zürcher ist Informationsbeauftragte der Gemeinde Ebikon, Marc Lustenberger führt die Kommunikationsagentur media-work und Reto Martinelli leitet das Gemeindeentwicklungsprojekt in Luthern. Aus dem Vorstand ausgetreten ist Christoph Hug.

Die ZSPR ist die Vereinigung der Zentralschweizer Kommunikationsprofis und eine der sieben Regionalgesellschaften der Schweizerischen Public Relations Gesellschaft SPRG. Die ZSPR zählt rund 130 Mitglieder und führt jährlich rund acht Veranstaltungen zu PR durch. Die nächste Veranstaltung zum Thema «Neue Medien braucht das Land» findet am 4. Mai 2009 im MAZ statt. Weitere Informationen gibt es unter www.zspr.ch .

scd

Vorstand der ZSPR 2009/2010: 

  • Iris Isenschmid, ewl energie wasser luzern (Präsidentin)
  • Alexandra Karpf, Hochschule Luzern (Vizepräsidentin)
  • André Gassmann, Gemeinde Emmen 
  • Brigitte Heinrich, creadrom 
  • Reto Martinelli, Gemeinde Luthern 
  • Hanny Lüond-Camenzind 
  • Marc Lustenberger, media-work 
  • Barbara Salm, Migros-Genossenschafts-Bund 
  • Susanne Zürcher, Gemeinde Ebikon