Wegen Bauarbeiten: Luzerner Bushaltestellen Schiff und Fluhmühle werden in der Nacht nicht bedient

In den Nächten vom 8. bis 31. Juli ist die Kantonsstrasse K13 jeweils von Montag bis Donnerstag zwischen Kreuzstutz und Seetalplatz für den Verkehr gesperrt. Die Buslinie 2 wird über Ruopigen und Littau umgeleitet.

Drucken
Teilen

(pd/jus) Vom kommenden Montag, 8. Juli, bis Mittwoch, 31. Juli, ist die Kantonsstrasse K13 jeweils von Montag bis Donnerstag von 21 bis 04.45 Uhr für den Verkehr gesperrt. Dies hat Auswirkungen auf den Busbetrieb: Wie die Verkehrsbetriebe Luzern in einer Mitteilung schreiben, werden die Haltestellen Schiff und Fluhmüle in dieser Zeit in beide Richtungen aufgehoben.

Wegen der nächtlichen Bauarbeiten muss die Buslinie 2 via Ruopigen und Littau Matt umgeleitet werden. Durch diese Umleitung verlängert sich die Reisezeit um rund 15 Minuten.

Der Infoplan für Kunden informiert über die Fahrplanänderungen auf der Linie 2. (Bild: VBL)

Der Infoplan für Kunden informiert über die Fahrplanänderungen auf der Linie 2. (Bild: VBL)

Fahrgäste ab der Haltestelle Schiff benutzen die Haltestelle Frohburg. Fahrgäste ab der Haltestelle Fluhmühle benutzen die Ersatz-Haltestelle Kreuzstutz an der Bernstrasse. Im Abschnitt Ruopigen bis Littau ist das Aussteigen auf Verlangen möglich – ansonsten fahren die umgeleiteten Kurse zwischen der Ersatzhaltestelle Kreuzstutz und Frohburg ohne Halt.

Von Freitag bis Sonntag werden die Haltestellen Schiff und Flühmühle jeweils normal bedient.