Wegen Differenzen im Dagmerseller Gemeinderat:  Luzia Kurmann Schaffer tritt als Finanzvorsteherin zurück

Luzia Kurmann Schaffer (CVP) tritt per 15. September als Gemeinderätin von Dagmersellen zurück. Grund für den vorzeitigen Rücktritt sind unterschiedliche Auffassungen bei der Bearbeitung der Gemeinderatsgeschäfte und in der Zusammenarbeit innerhalb des Gemeinderates.  

Drucken
Teilen
Luzia Kurmann Schaffer.

Luzia Kurmann Schaffer.

Luzia Kurmann Schaffer, Vorsteherin des Ressorts Finanzen, hat den Gemeinderat Dagmersellen um ihren vorzeitigen Rücktritt per 15. September 2018 ersucht. «Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen bei der Bearbeitung der Gemeinderatsgeschäfte und in der Zusammenarbeit innerhalb des Gemeinderates hat sich Luzia Kurmann Schaffer sich entschieden, als Gemeinderätin von Dagmersellen zurückzutreten», heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeindeverwaltung vom Donnerstag.

Die CVP-Politikerin wurde im Rahmen der Erneuerungswahlen im Jahr 2016 zur Gemeinderätin von Dagmersellen gewählt und hat ihr Amt am 1. September 2016 angetreten.

Das Ressort Finanzen wird bis zur Wahl der neuen Gemeinderätin beziehungsweise des neuen Gemeinderates durch ihren Stellvertreter Markus Riedweg geführt.

Die Ersatzwahl für den frei werdenden Sitz im Gemeinderat findet am 10. Februar 2019 statt. Der Eingabeschluss für Kandidaturen ist der 24. Dezember 2018, 12 Uhr. (pd/zim)