Weggis
Führerloses Auto rollt abfallende Wiese hinunter und überschlägt sich mehrmals

Ein führerloses Auto ist an der Rigiblickstrasse eine abfallende Wiese hinuntergerollt, überquerte die Kantonsstrasse und überschlug sich mehrmals. Nach rund 290 Metern kam das Fahrzeug zum Stillstand.

Merken
Drucken
Teilen
Das schrottreife Unfallauto.

Das schrottreife Unfallauto.

Bild: Luzerner Polizei (Weggis, 7. April 2021)

(zim) Am Mittwoch, 7. April, kurz vor 15.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in Weggis ein führerloses Auto eine abfallende Wiese hinuntergerollt sei. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass das Auto an der Rigiblickstrasse parkiert gewesen war, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Auto ins Rollen und fuhr eine teilweise steil abfallende Wiese (Gefälle von 29 bis 52 Prozent) hinunter. Nach etwa 196 Metern überquerte das Fahrzeug die Kantonsstrasse, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu treffen.

Das Auto hat beim Überqueren Spuren auf der Kantonsstrasse hinterlassen.

Das Auto hat beim Überqueren Spuren auf der Kantonsstrasse hinterlassen.

Bild: Luzerner Polizei (Weggis, 7. April 2021)

Das Auto überschlug sich danach mehrmals und kam schliesslich nach rund 290 Metern zum Stillstand.

Das Auto rollte das steil abfallende Wiesland hinunter.

Das Auto rollte das steil abfallende Wiesland hinunter.

Bild: Luzerner Polizei (Weggis, 7. April 2021)

Wieso das parkierte Fahrzeug ins Rollen geriet, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Das Auto erlitt laut Polizeiangaben Totalschaden und musste mit einem Kran geborgen werden.