Weggis hat eine neue Gemeinschaftspraxis

In der neuen Überbauung Weggishof öffnete vor vier Tagen eine Gemeinschaftspraxis. Die Gemeinde Weggis unterstützt das Projekt, um die medizinische Versorgung im Dorf langfristig sicherzustellen.

Pascal Linder
Drucken
Teilen
Im ersten Stock dieses Neubaus befindet sich die Arztpraxis Weggishof.

Im ersten Stock dieses Neubaus befindet sich die Arztpraxis Weggishof.

Visualisierung PD

In Weggis wurde eine neue Arztpraxis in Betrieb genommen. Die Arztpraxis im Weggishof wird von den beiden Ärztinnen Doreen Hug und Isabelle Hug betrieben – die beiden sind nicht verwandt. Die Ärztinnen haben ihre Praxis im ersten Stockwerk der neuen Überbauung Weggishof eingerichtet. Der Neubau bietet 19 Mietwohnungen und 20 Eigentumswohnungen sowie 1200 Quadratmeter Gewerbefläche. Doreen Hug ist glücklich mit dem Standort der neuen Praxis: «Als das Projekt Weggishof vor Jahren an der Gewerbeausstellung vorgestellt wurde, war mir sofort klar, dass dies der perfekte Standort für eine Gemeinschaftspraxis ist.» Die neue Hausarztpraxis ist auf Innere und Allgemeinmedizin spezialisiert. Vier Behandlungszimmer, ein Wartezimmer, ein Labor, ein Röntgen- und Ultraschallraum sowie eine Apotheke gehören zur Ausstattung.

Der Eingangsbereich der neuen Praxis

Der Eingangsbereich der neuen Praxis

Bild: PD

Vor vier Tagen wurde die Praxis eröffnet: «Wir sind sehr gut gestartet», sagt Doreen Hug. Derzeit seien sie noch stark mit dem neuen Computersystem beschäftigt, weshalb sie die Terminplanung noch nicht so eng gestalten würden. Der Kalender der kommenden Wochen zeigt allerdings bereits eine starke Auslastung: «Wir haben schon sehr viele Termine vergeben, uns wird bestimmt nicht langweilig», meint Doreen Hug. Die ursprünglich aus Deutschland stammende Ärztin hatte vorher schon zehn Jahre lang eine eigene Arztpraxis in Weggis. Es sei schwierig, eine einzelne Praxis zu verkaufen, weshalb sich die 64-Jährige entschloss, eine Gemeinschaftspraxis in Form einer Aktiengesellschaft zu gründen. Die vorherige Praxis ist in die neue miteingeflossen – sämtliche Geräte wurden übernommen. Auch alle Mitarbeiterinnen der vorherigen Praxis arbeiten nun im Weggishof.

Das Wartezimmer der Praxis im Weggishof

Das Wartezimmer der Praxis im Weggishof

Bild: PD

Gemeinde Weggis unterstützte die Gründung

Die Gemeinde Weggis hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Gemeinschaftspraxis zustande gekommen ist. Die Gemeinde gewährte den beiden Ärztinnen ein zinsloses Darlehen in der Höhe von 200'000 Franken. Die Weggiser Sozialvorsteherin Beatrix Küttel (CVP) begleitete das Projekt von Beginn an. Sie betont die Wichtigkeit der neuen Gemeinschaftspraxis und sagt: «Das Darlehen ist ein Dankeschön an die beiden Ärztinnen, denn Weggis profitiert enorm von der neuen Praxis.»

In Weggis hätte man das Problem, dass zwei Ärzte gleichzeitig im Pensionsalter sind. Dr. Doreen Hug ist eine davon. Sie wird voraussichtlich noch drei Jahre in der neuen Praxis arbeiten, bevor ein Nachfolger in die Praxis einsteigen soll. Im Januar 2017 führten die Luzerner Seegemeinden einen Workshop zum Thema medizinische Grundversorgung durch. Dabei wurden alle Ärztinnen und Ärzte aus den Seegemeinden eingeladen. Die Gründung einer Gemeinschaftspraxis stellte sich dabei als erfolgversprechendstes Modell für Weggis heraus. Beatrix Küttel organisierte Sitzungen mit potenziellen Ärzten für die Gemeinschaftspraxis. «Als Gemeinde sahen wir uns verpflichtet, die medizinische Versorgung langfristig sicherzustellen», sagt die Sozialvorsteherin. Letztlich haben sich Doreen Hug und Isabelle Hug zur Gründung der Gemeinschaftspraxis gefunden. Isabelle Hug arbeitete vorher rund neun Jahre lang in einer Gruppenpraxis in Inwil.

Mehr zum Thema