WEGGIS: Mehr als 20'000 Fans besuchen Footballcamp

Am Sonntag ist das Trainingscamp der Schweizer Fussballnationalmannschaft in Weggis zu Ende gegangen. Während sich die Fussballer auf die bevorstehende WM vorbereiteten, besuchten mehr als 20'000 Fussballbegeisterte die Festmeile und die Thermoplan-Arena.

Drucken
Teilen
Die Fans jagen Autogramme von den Schweizer Natistars nach einem öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Die Fans jagen Autogramme von den Schweizer Natistars nach einem öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Während einer Woche seit dem 25. Mai trainierte die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft in Weggis. In dieser Zeit konnten Fans einerseits Trainings des Teams besuchen und andererseits in der Festmeile flanieren und rund 20 Konzerte oder Veranstaltungen besuchen. Zur hohen Besucherzahl und einem gelungenen Fussball-Event habe auch das ideale Wetter beigetragen, befindet das Organisationskomitee.

Xherdan Shaqiri beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
62 Bilder
Trainer Ottmar Hitzfeld spricht zu seinen Spielern. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Torhüter Roman Buerki beim letzten öffentlichen Training der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft, am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Fabian Schaer (links) und Valentin Stocker (Mitte) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Tranquillo Barnetta (Mitte) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Valon Behrami (Mitte) und Goekhan Inler (rechts) beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Diego Benaglio erfuellt Autogrammwuensche der Fans, nach dem letzten öffentlichen Training. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Auch seine Autogramme sind gefragt: Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Für diesen Fan gibt es sogar ein Foto mit Goekhan Inler. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Stephan Lichtsteiner beim Autogrammschreiben. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft verlaesst das letzte öffentliche Training. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Dritter Trainingstag in Weggis: Gökan Inler (links) und Yann Sommer schiessen ein Selfie. (Bild: Keystone)
Das Publikum und ein Sponsor feiert die Spieler. (Bild: Keystone)
Der Surseer Haris Seferovic erscheint zum Training, gefolgt von Stephan Lichtsteiner. (Bild: Keystone)
Der Krienser Valentin Stocker nimmt sich Zeit für die Fans. (Bild: Keystone)
Die beiden Torhüter Roman Bürki (links) und Yann Sommer erscheinen zum Training. (Bild: Keystone)
Thermoplan-Arena in Weggis. (Bild: Keystone)
Xherdan Shaqiri (rechts) gegen Ricardo Rodriguez (Bild: Keystone)
Flugparade von Diego Benaglio. (Bild: Keystone)
Unsere drei WM-Torhüter Yann Sommer, Diego Benaglio und Roman Bürki im Zusammenspiel. (Bild: Keystone)
Roman Bürki und Yann Sommer beim Kraftraining. (Bild: Keystone)
Nati-Coach Ottmar Hitzfeld im Gespräch mit Valon Behrami (Bild: Keystone)
Die folgenden Bilder stammen vom ersten Trainingstag am 26. Mai: Trainer Ottmar Hitzfeld erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Die Nationalmannschaft beim 1. öffentlichen Training in Weggis. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Die Nationalmannschaft beim 1. öffentlichen Training in Weggis. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Ricardo Rodriguez, links, und Admir Mehmedi schreiben Autogramme. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Valon Behrami erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Xherdan Shakiri kann sich vor seinen kleinen Fans kaum retten. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Valentin Stocker verteilt Unterschriften. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Reto Ziegler erfüllt Autogrammwünsche. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Die Torhüter Yann Sommer, Roman Bürki und Diego Benaglio (von links) nehmen Anweisungen entgegen.. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Konzentriert: Goalie Roman Bürki. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Diese Mädchen hoffen Unterschriften der Nati-Stars ergattern zu können. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
In der Festmaile werden Fan Artikel verteilt. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Welchen Star sie wohl geade fotografiert? (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Hopp Schwiiz! (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Hopp Schwiiz! (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Auch diese junge Frau hat ein Ticket ergattert. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Fans und Zuschauer der Schweizer Nationalmannschaft beim ersten öffentlichen Training. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Trainierte mit einer speziellen Sonnenbrille: Diego Benaglio. (Bild: Keystone)
Tranquillo Barnetta schnürt sich die Schuhe. (Bild: Keystone)
Erstes Training am Montagmorgen der Schweizer Fussball-Nati in Weggis. (Bild: Keystone)
Nati-Coach Ottmar Hitzfeld. (Bild: Keystone)
Valentin Stocker (links) und Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone)
Die Torhüter Yann Sommer, Roman Bürki und Diego Benaglio (von links). (Bild: Keystone)
Gökhan Inler, Fabian Schär, Valentin Stocker, Haris Seferovic und Philippe Senderos lauschen den Übungen von Ottmar Hitzfeld. (Bild: Keystone)
Reto Ziegler (links) gegen John Djourou, beobachtet von Gökhan Inler. (Bild: Keystone)
Ricardo Rodriguez (zweiter von links) am Ball, beobachtet von Xherdan Shaqiri. (Bild: Keystone)

Xherdan Shaqiri beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)

Laut dem OK unter der Leitung von Adrian Steiner sind das Trainingslager und das Rahmenprogramm «ohne wesentliche Pannen» und unfallfrei abgelaufen. Dazu beigetragen hätten unter anderen auch die rund 300 Helferinnen und Helfer. Herausgefordert wurde während des Camps auch der öffentliche Verkehr: etwa 70 Prozent der Besucher reisten mit dem öffentlichen Verkehr an oder kamen zu Fuss.

Bild: Stefan Krapf, Synor Media
25 Bilder
Bild: Keystone
Anstossen mit Gemeindepräsident Kaspar Widmer (mit Fechy-Teamtrikot), Tourismusdirektor Marcel Perren (2.v.l.) und Sängerin Caroline Chevin (1.v.l.). (Bild: Stefan Krapf, Synor Media)
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Stefan Krapf, Synor Media
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone

Bild: Stefan Krapf, Synor Media



pd/spe