WEGGIS: Schüler sammeln freiwillig für Erdbebenopfer

Drei Weggiser Schüler haben bei der Rigibahn in Weggis einen Tag lang Geld gesammelt – für die Erdbebenopfer in Haiti.

Drucken
Teilen
Die drei Schüler aus Weggis haben für die Erdbebenopfer in Haiti rund 1200 Franken gesammelt. (Bild pd)

Die drei Schüler aus Weggis haben für die Erdbebenopfer in Haiti rund 1200 Franken gesammelt. (Bild pd)

Vor gut 10 Tagen hat ein verheerendes Erdbeben auf Haiti gewütet. Die Bilder, die danach um die Welt gingen, haben auch die drei Weggiser Schüler Thomas Ott, Manuel und Silvan Schmidlin bewegt, heisst es in einer Mitteilung. Sie hätten sich überlegt, wie auch sie helfen könnten und haben sich spontan entschlossen, einen eigenen Sammeltag für die Glückskette Schweiz zu  machen.

Am Samstag, 23. Januar, haben sie bei der Rigi Luftseilbahn in Weggis Spenden gesammelt, statt sich auf der Skipiste zu Vergnügen, heisst es in der Mitteilung weiter. Dazu haben sie den Besuchern Punch ausgeschenkt und damit 1170 Franken gesammelt.

Der Betrag wird auf das Postkonto der Glückskette Schweiz überwiesen.

ana