WEGGIS: Umnutzung dreier Hotels nicht zonenkonform

Während den anstehenden Um- und Erweiterungsarbeiten des Betagtenzentrums Sunneziel in Meggen sollen dessen Bewohner in den drei Hotels «Beau Rivage», «Central am See» und «Frohburg» in Weggis wohnen. Eine solche Umnutzung ist gemäss der Bau- und Zonenordnung nicht zulässig», sagt nun der Gemeinderat von Weggis.

Drucken
Teilen
Der Weggiser Gemeinderat ist gegen die temporäre Umnutzung der Hotels «Beau-Rivage» (Bild), «Central am See» und «Frohburg». (Bild: PD)

Der Weggiser Gemeinderat ist gegen die temporäre Umnutzung der Hotels «Beau-Rivage» (Bild), «Central am See» und «Frohburg». (Bild: PD)

Vor kurzem haben die drei Hotels «Beau-Rivage», «Central am See» und «Frohburg» den Eigentümer gewechselt. «Mit grossem Erstaunen» musste der Gemeinderat kurz vor Weihnachten aus der «Neuen Luzerner Zeitung» vom Samstag, 21. Dezember 2013, entnehmen, dass wegen den anstehenden Um- und Erweiterungsbauten des Betagtenzentrums «Sunneziel» in Meggen ab Herbst 2014 bis Frühjahr 2016 rund 110 Megger Seniorinnen und Senioren in die drei genannten Weggiser Hotels zügeln. Dies ist einer Medienmitteilung der Gemeinde Weggis vom Donnerstag zu entnehmen.

Nebst seiner Befremdung über die Art und Weise, wie der Gemeinderat von dritter Seite über die geplante Umnutzung von drei Hotels Kenntnis erhielt, wurde der Stiftung Alterssiedlung Sunneziel Meggen und den neuen Grundeigentümerschaften der drei Hotels noch vor den Festtagen mitgeteilt, dass die Gemeinde diesen Plänen ablehnend gegenübersteht.

Zonenfremde Nutzung

Die drei Hotels «Beau-Rivage», «Central am See» und «Frohburg» liegen nach dem rechtskräftigen Zonenplan der Gemeinde Weggis in der Kur- und Hotelzone im Zentrum von Weggis. Gemäss den Vorschriften des Bau- und Zonenreglementes sei die Kur- und Hotelzone für Bauten und Anlagen bestimmt, die der Hotellerie, dem Tourismus und der Erholung dienen, heisst es in der Mitteilung weiter. Die – wenn auch befristete – Verlegung eines Seniorenzentrums mit der gesamten Infrastruktur und allem Mitarbeitern sowie der Betrieb eines solchen Seniorenzentrums widerspreche klar dem Zweckartikel der Kur- und Hotelzone.

In den letzten Jahren seien bei der Gemeinde verschiedentlich Anfragen für Umnutzungen von Hotelbetrieben in Seniorenresidenzen eingereicht worden. Der Gemeinderat habe zu all diesen Anfragen negativ Stellung genommen.

pd/zim