WEGGIS: Weggis ist im Plus mit 4.5 Millionen

Die laufende Rechnung schloss Weggis mit einem Plus von rund 4.5 Millionen ab. Dies ermöglicht der Gemeinde, die im vergangenen Jahr getätigten Investitionen vollständig selbst zu zahlen.

Drucken
Teilen
Weggis kann dank unerwartet hohen Steuereinnahmen Schulden tilgen. (Archivbild) (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Weggis kann dank unerwartet hohen Steuereinnahmen Schulden tilgen. (Archivbild) (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Das Ergebnis sei auf ausserdordentlich hohe Erträge aus der Erbschaftssteuer und Grundbesitzgewinnsteuer von über vier Millionen Franken zurück zu führen, meldet die Gemeinde Weggis im Rahmen der Gemeindeversammlung vom Montag.

Schulden tilgen

Die Investitionen fielen hingegen höher aus als budgetiert. Mehrinvestitionen enstanden beispielsweise durch den Ersatz der Wärmepumpen im Schulhaus Sigristhofstatt, aufgrnd der Sicherungs- und Sanierungskosten für den Tannenberg-Rutsch und durch die Anschaffung eines Werkdienst-Fahrzeuges auf Rigi Kaltbad. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nahmen an der Generalversammlung den Vorschlag des Gemeinderates an und somit können die Mehreinnahmen für die Schuldenrückzahlung und zusätzliche Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen verwendet werden.

pd/spe