WEGGIS: Weggis verzichtet 2010 auf einen Steuerrabatt

Der Gemeinderat Weggis hat das Budget 2010 verabschiedet. Der Voranschlag schliesst leicht positiv ab. Dennoch gibt es keinen Steuerrabatt.

Drucken
Teilen

Am 30. September hat der Gemeinderat das Budget 2010 verabschiedet. Es wird nun durch die Controllingkommission geprüft. Der Voranschlag schliesst mit einem Überschuss von 88'000 Franken leicht positiv ab, heisst es in einer Mitteilung des Gemeinderates.

Der Steuerfuss der Gemeinde liegt seit 2003 bei 1,45 Einheiten. In den letzten Jahren wurde jeweils ein Steuerrabatt von 1/20 Einheiten beschlossen. Für 2010 verzichtet der Gemeinderat auf diesen Rabatt. Er lässt offen, ob der Steuerrabatt auch noch rückwirkend gewährt werden kann.

Die Investitionsrechnung enthält Netto-Investitionen von 6,788 Millionen Franken.

Schwarze Null für 2009
Die Prognose für den Abschluss der Rechnung 2009 der Gemeinde Weggis wird aufgrund der rückläufigen Entwicklung der Steuereinnahmen mit einem tieferen Ergebnis abschliessen als budgetiert. Vorgesehen war ein Ertragsüberschuss von 1,127 Millionen Franken. Nun rechnet er mit einer «schwarzen Null».

Damit dies erreicht werden konnte, hat der Gemeinderat zum Beispiel anfangs Juni einen Ausgabenstopp für nicht zwingend notwendige Budgetpositionen erlassen.

ana