WEGGIS: Weggis will keinen günstigen Wohnraum

Die in sechs Abstimmungsfragen aufgeteilte Ortsplanungsrevision 2012 fand bei den Stimmberechtigten eine Zustimmung bei drei Teilvorlagen, die drei weiteren Teilvorlagen wurden abgelehnt.

Drucken
Teilen
Blick auf Weggis von der Rigistrasse. (Bild: PD)

Blick auf Weggis von der Rigistrasse. (Bild: PD)

Abgelehnt wurden von den Stimmberechtigten in Weggis die Ein- und Umzonungen im Wohn- und Arbeitsgebiet inklusive Schaffung einer Zone für preisgünstigen Wohnraum, die Schaffung einer Deponiezone im Gebiet Wintertschi sowie die Teilvorlage, welche weitere Änderungen des Bau- und Zonenreglementes beinhaltete. Die Stimmbeteiligung betrug bei dieser Gemeindevorlage rund 61 Prozent.

Zusammenstellung der Ergebnisse

Abstimmungsvorlage 1: Ein- und Umzonungen im Wohn- und Arbeitsgebiet inklusive Schaffung einer Zone für preisgünstigen Wohnraum mit den zugehörigen Bestimmungen des Bau- und Zonenreglementes und die verbliebenen Einsprachen. 751 Ja- gegen 947 Nein-Stimmen. Demnach ist die Abstimmungsvorlage 1 abgelehnt. Die Stimmbeteiligung lag bei 61,2 Prozent.

Abstimmungsvorlage 2: Ein- und Umzonungen für öffentliche Zwecke sowie für den Ortsbildschutz Rigi Kaltbad mit den zugehörigen Bestimmungen des Bau- und Zonenreglementes. 1084 Ja- gegen| 586 Nein-Stimmen. Demnach ist die Abstimmungsvorlage 2 angenommen. Die Stimmbeteiligung lag bei 60,7 Prozent.

Abstimmungsvorlage 3:Einzonungen für Sport-, Freizeit- und Erholungsanlagen mit den zugehörigen Bestimmungen des Bau- und Zonenreglementes und die verbliebene Einsprache. 1021 Ja- gegen 668 Nein-Stimmen. Demnach ist die Abstimmungsvorlage 3 angenommen. Die Stimmbeteiligung lag 61.2 Prozent.

Abstimmungsvorlage 4: Umzonungen von der Landwirtschaftszone 1 in die Landwirtschaftszone 3 mit den zugehörigen Bestimmungen des Bau- und Zonenreglementes und die verbliebene Einsprache. 979 Ja- gegen 684 Nein-Stimmen. Demnach ist die Abstimmungsvorlage 4 angenommen. Die Stimmbeteiligung lag bei 60,8 Prozent.

Abstimmungsvorlage 5:Schaffung einer Deponiezone Wintertschi mit der zugehörigen Bestimmung des Bau- und Zonenreglementes und die verbliebenen Einsprachen. 654 Ja- gegen 105 Nein-Stimmen. Demnach ist die Abstimmungsvorlage 5 abgelehnt. Die Stimmbeteiligung lag bei 62,9 Prozent.

Abstimmungsvorlage 6:Beschlussfassung über weitere Änderungen des Bau- und Zonenreglementes, die nicht bereits Gegenstand der Abstimmungsvorlagen 1 bis und mit 5 sind. 753 Ja gegen 856 Nein-Stimmen. Demnach ist die Abstimmungsvorlage 6 abgelehnt. Die Stimmbeteiligung lag bei 59,9 Prozent.

ras