Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wegmatt auf gutem Weg

FDP-Fraktionschef Urs Rölli wird nach der Sommerpause neuer Horwer Einwohnerratspräsident. Das Parlament hat ihn gestern mit 25 zu 4 Stimmen gewählt. Er folgt auf Jürg Luthiger (CVP).

Weitere Beschlüsse:

Nach acht Jahren Hin und Her geht es nun vorwärts mit der Überbauung auf dem Wegmatt-Areal. Der Einwohnerrat hat die dafür nötige Teilrevision des Zonenplans überwiesen. Es ist noch eine Volksabstimmung nötig, diese soll im Herbst durchgeführt werden. Zudem sagte das Parlament Ja zum Projektierungskredit von 280000 Franken für eine Gleisunterführung. Anträge, nochmals einen Übergang oder eine Überführung zu prüfen, wurden nach engagierter Diskussion abgelehnt.
Der Einwohnerrat sagt Ja zu Sanierung und Ausbau des Schulhauses Mattli-Kastanienbaum für 8,4 Millionen Franken. Vorgesehen ist eine Erweiterung des 1979 erstellten Hauptgebäudes. Die Arbeiten sollen im Schuljahr 2018/19 ausgeführt werden. Die Kinder gehen in dieser Zeit im Provisorium im Dorfkern zur Schule. Die Schulbusse fahren ab und bis Schulhaus Mattli. Die Kosten für den Busbetrieb und den Umzug betragen 370000 Franken.

Zurücktretende Gemeinderäte im Pensionsalter sollen künftig keine Abgeltungen mehr erhalten. Der Gemeinderat nimmt eine entsprechende Motion von Urs Rölli (FDP), die von Vertretern aller Fraktionen unterzeichnet worden ist, entgegen. Auslöser der Motion war, dass Ex-Gemeindepräsident Markus Hool für seinen Rücktritt eine Abgeltung erhielt, obwohl er das Rentenalter bereits erreicht hatte (Ausgabe vom 12. Juni). (std)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.