Weichenstörung im Bahnhof Luzern behoben

Der Bahnhof Luzern war aufgrund einer Weichenstörung am Mittwochmittag für etwa zwei Stunden nur beschränkt befahrbar. Nun verkehren die Züge wieder nach Fahrplan.

Drucken
Teilen
Der Bahnverkehr im Bahnhof Luzern ist derzeit eingeschränkt. (Bild: Archiv Neue LZ)

Der Bahnverkehr im Bahnhof Luzern ist derzeit eingeschränkt. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Störung konnte um 13.15 Uhr behoben werden, wie die SBB bekanntgab. Die Fernverkehrszüge Luzern-Romanshorn fielen zwischen Luzern und Luzern-Verkehrshaus aus. Die Fernverkehrszüge Luzern-Olten fielen zwischen Luzern und Emmenbrücke aus. Die übrigen Fernverkehrszüge verkehrten auch während der Störung planmässig.

Betroffen waren ferner die S-Bahnen der Linien 1 (Luzern-Baar), 3 (Luzern-Brunnen), 9 (Luzern-Lenzburg), 18 (Luzern-Sursee) und 61 (Luzern-Schachen). Sie konnten den Bahnhof Luzern nicht mehr anfahren und verkehrten nur bis in die Vororte. Reisende mussten auf die Busse der VBL umsteigen.

sda/rem