Weingüter holen Medaillen

Luzerner Weingüter waren am Grand Prix du Vins Suisse erfolgreich und

Martina Odermatt
Merken
Drucken
Teilen

Der Grand Prix du Vins Suisse ist die bedeutendste Weinprämierung der Schweiz und der weltweit grösste Anlass, an dem Schweizer Weine verkostet werden. Über 540 Weingüter aus 21 Weinkantonen nahmen an der 13. Ausgabe des Anlasses teil, 3259 Weine traten gegen­einander an. Weinbau Mariazell war dabei erfolgreich. Zwei Weine vom Surseer Moränenhügel überzeugten 170 erfahrene Degustatoren und brachten dem Weingut zwei Goldmedaillen ein. Es handelt sich dabei um den «S Cuvée Blanc» 2018 und den «J Muscat Sec» 2018.

Dieses Jahr ist Weinbau Mariazell bereits zum vierten Mal für das Finale des Grand Prix du Vin Suisse nominiert. Die Platzierung des nominierten Weins wird im Oktober in Bern bekanntgegeben. Das Weingut hat bis heute als einziges aus der Zentralschweiz eine Finalteilnahme geschafft.

Nebst Weinbau Mariazell haben drei weitere Weingüter im Kanton Luzern ebenfalls Goldmedaillen erhalten. Es sind dies das Weingut Heidegg, das Weingut Ottiger und die Brunner Weinmanufaktur. (pd/mod)