Wellengang bringt Motorboot zum Kentern

Auf dem Vierwaldstättersee bei Weggis ist ein Motorboot gekentert. Der Bootsführer wurde von zwei Anwohnern geborgen und vom Rettungsdienst wegen Verdacht auf Unterkühlung in das Spital gebracht.

Drucken
Teilen

Der Vorfall ereignete sich gemäss Polizeiangaben am Montagnachmittag, kurz nach 16 Uhr, auf dem Vierwaldstättersee, ca 100 Meter entfernt vom Ufer bei Weggis. Wegen hohem Wellengang ist ein 45-jähriger Bootsführer mit seinem Motorboot gekentert.

Zwei Anwohner hörten die Hilferufe und konnten den Mann mit einem eigenen Boot bergen. Der Verunfallte wurde mit Verdacht auf Unterkühlungen vom Rettungsdienst in das Spital gebracht. Laut Mitteilung vom Dienstag konnte der Mann das Spital bereits wieder verlassen.

Die Wasserpolizei hat das gekenterte Boot vor Ort gesichert. Der Aussenbordmotor des Schiffes wurde beim Vorfall abgerissen. Das Boot wird demnächst von der Wasserpolizei geborgen.

pd/zim