WELTREKORD: Luzerner Klima-Aktivist Louis Palmer sammelt 50'000 Karten von Schülern

Im Rahmen der Weltklimakonferenz in Marrakesh hat der Luzerner Initiant Louis Palmer 50'000 Grusskarten von Schülern gesammelt und zu einer 700 Quadratmeter grossen Karte zusammengefügt – und damit den Weltrekord des grössten Grusskarten-Mosaik aufgestellt.

Drucken
Teilen
So sahen die über 13'000 Karten von oben aus. (Bild: zvg)

So sahen die über 13'000 Karten von oben aus. (Bild: zvg)

Die ausgelegten Karten zeigen «1.5C» an. Dies ist das globale Erwärmungsziel, das im Rahmen des Pariser Klimaabkommens festgelegt worden ist. Jeder Schüler musste nebst seinem Namen und seinem Ort ein Versprechen aufschreiben, was er oder sie bereits ist zu tun, um im Alltag den eigenen CO2-Ausstoss zu reduzieren. 

«Was gibt es Wichtigeres, als den zukünftigen Generationen eine saubere und lebenswerte Zukunft zu hinterlassen? Leider hinkt die Welt mit all ihren Bemühungen seit weit hinterher», so der Schweizer Initiator und Klima-Aktivist Louis Palmer in der Medienmitteilung. «Deshalb wollten wir den Kindern eine Stimme geben.» Für das Sammeln der Karten waren auch Freiwillige aus der Schweiz zuständig. Auch die Schulen Würzenbach und Utenberg hätten bei dem Projekt von Palmer mitgemacht.

Die Klimakonferenz in Marrakesh findet vom 7. bis 18. November statt. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.

pd/zfo