Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Weniger Schweizer – mehr Deutsche

Statistik Bei den regulären Hotelübernachtungen kann Luzern Tourismus für das bisherige Jahr ein gutes Fazit ziehen. Von Januar bis Mai 2017 wurde bei den Logiernächten in der Stadt Luzern gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 4,9 Prozent gezählt. Die Buchungsstände lassen vermuten, dass für die ganze Tourismusregion für diesen Sommer mit einem Zuwachs von 2 bis 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gerechnet werden könne, erklärte Sibylle Gerardi, Leiterin Unternehmenskommunikation von Luzern Tourismus (Ausgabe vom 25. Juli).

Betrachtet man die Logiernächte in der Stadt Luzern von Januar bis Mai dieses Jahres, fällt auf: Dieses Jahr haben bis jetzt weniger Schweizer in Luzern übernachtet als in der Vorjahresperiode. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamts für Statistik hervor. Konkret waren es dieses Jahr 115 587 Schweizer Gäste, letztes Jahr 125 209. Dafür ist die Zahl der deutschen Übernachtungsgäste um genau 10 000 auf 33 904 gestiegen. Das bestätigt die Aussage von Tourismus-Direktor Marcel Perren, wonach sich der Markt in Deutschland erholt (siehe Haupttext).

Ebenfalls ein Wachstum verzeichnen Übernachtungen von Südkoreanern. Haben zwischen Januar und Mai 2016 noch 10 652 Gäste aus Korea in Luzern übernachtet, waren es ein Jahr später bereits 15 145. Noch im vierstelligen Bereich, aber auch mit steigender Tendenz, ist die Zahl der übernachtenden Japaner. Sie stieg innert Jahresfrist von 2375 auf 3354.

Wer in letzter Zeit das Gefühl hatte, in Luzern auf weniger Touristen aus dem arabischen Raum zu treffen, wird durch die Zahlen bestätigt. Ausser bei den Logiernächten von Personen aus dem Oman (+5 auf 397) hat es zwischen Januar und Mai weniger Übernachtungen von Personen aus den Golfstaaten ge­geben als ein Jahr zuvor. Touristen aus Bahrain zum Beispiel haben bis Ende Mai nur 93 Mal in Luzern übernachtet – gegenüber 251 in der Vorjahresperiode. 204 Übernachtungen weniger gab es bei Gästen aus Saudi-Arabien. (avd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.