Werthenstein
Gemeinderat verhängt nächtliches Aufenthaltsverbot auf Schulhausareal

Weil es auf dem Schulhausareal Wolhusen-Markt immer wieder zu Ansammlungen in der Nacht gekommen ist, verhängt der Gemeinderat mehrere Verbote. So ist etwa das Befahren und Parkieren für Unbefugte nicht mehr erlaubt.

Roger Rüegger
Merken
Drucken
Teilen

Der Aufenthalt auf dem Schulhausareal Wolhusen-Markt ist künftig in der Nacht nicht mehr erlaubt. Der Grund dafür sind unter anderem Vandalismus und Littering, wie einer Mitteilung des Gemeinderats Werthenstein zu entnehmen ist.

Demnach haben sich in letzter Zeit vermehrt einzelne Personen oder Gruppen zu später Stunde auf dem Areal aufgehalten und sich dabei nicht an die Regeln gehalten. Die Problematik hat sich offenbar während der Coronapandemie verschärft, wie es heisst.

Dorfansicht der Gemeinde Werthenstein mit Kloster.

Dorfansicht der Gemeinde Werthenstein mit Kloster.

Bild: Pius Amrein (Werthenstein, 7. August 2020)

Generelles Aufenthaltsverbot zwischen 22 und 7 Uhr

«Nächtliche Ansammlungen, Vandalismus und Littering können nicht geduldet werden», schreibt der Gemeinderat in der Mitteilung. Er erlässt auf dem Schulhausareal Markt ein generelles Aufenthaltsverbot zwischen 22 und 7 Uhr.

Ausserdem ist das Befahren und Parkieren auf dem Grundstück für Unbefugte strikte verboten. Auch ist es auf dem Schulhausareal verboten, zu rauchen, Vandalismus und Littering zu betreiben und zu campieren.

Die Verbotstafel werde in diesen Tagen montiert. Der Gemeinderat richtet sich auch an die Bevölkerung, fehlbare Personen direkt anzusprechen oder aber die Polizei zu kontaktieren.