Wettbewerb für Gestaltung des Areals Schützenmatt in Inwil startet

Vier Architekturbüros erstellen ein Konzept für das mitten im Dorf liegende Gebiet Schützenmatt. Die Ideen sollen der Bevölkerung im Oktober präsentiert werden.

Drucken
Teilen
Die römisch-katholische Kirche in Inwil

Die römisch-katholische Kirche in Inwil

Bild: PD

(rt) Mitten in der Gemeinde Inwil befindet sich zwischen Kirche und Schulhaus das Gebiet Schützenmatt. In der Gesamtrevision der Ortsplanung wurde es eingezont. Nun haben die Gemeinde und die Grundeigentümer einen Studienwettbewerb gestartet. «Um ein qualitativ hochstehendes Projekt zu entwickeln», heisst es in der Mitteilung der Gemeinde und der Grundeigentümer.

Kleinwohnungen, Familienwohnungen und Gewerbefläche

Laut der Gemeinde sind vier Architekturteams eingeladen worden, ein Konzept für das Areal zu erarbeiten. Die Teams müssen aufzeigen, wie sich das neue Quartier harmonisch in die bestehende Umgebung eingliedern soll und wie eine Mischnutzung aus Kleinwohnungen, Familienwohnungen und Gewerbe möglich ist.

Die Wettbewerbseingaben sollen der Bevölkerung voraussichtlich Ende Oktober vorgestellt werden, wie die Gemeinde weiter schreibt. Der Bebauungsplan soll im Frühling 2022 an der Gemeindeversammlung zur Abstimmung vorgelegt werden. Damit soll ein Baubeginn der ersten Etappe ab 2024 möglich sein, wie es in der Mitteilung weiter heisst.