Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WETTBEWERB: Gesucht: De beschti Lozärner Fasnachtsgrend

Über 140 Fasnächtler haben sich am Schmutzigen Donnerstag im Luzerner Hotel Schweizerhof für den Wettbewerb «Wer hed de beschti Fasnachtsgrend?» fotografieren lassen. Hier gibts die «rüüdig» lustige Bildergalerie und ein Video.
Eine Auswahl von Sujets, die am Donnerstag im «Schweizerhof» fotografiert wurden . (Bild: Nadia Schärli (Luzern, 23. Februar 2017))

Eine Auswahl von Sujets, die am Donnerstag im «Schweizerhof» fotografiert wurden . (Bild: Nadia Schärli (Luzern, 23. Februar 2017))

Martina Odermatt

martina.odermatt@luzernerzeitung.ch

Die Kreativität der Luzerner Fasnachtsbastler ist schier unendlich: Waldgnome, Napoleon mit seinem Gefolge, Grosseltern, die ihre Grosskinder auf dem Buckel tragen, ja sogar Lachsäcke fanden sich am Donnerstag im Hotel Schweizerhof zur Wahl des «beschte Grends» ein.

Edith (52) und Walter (57) Theiler aus Hochdorf liessen sich von ihren Afrika-Reisen für ihren Grend inspirieren. «Das kam einfach so, spontan», meint Walter. Gut 200 Stunden hat Edith Theiler in die Kleider investiert, ihr Mann nochmals 100 in die Masken. «Wir wollten, dass es möglichst echt nach Holz aussieht.» Nun erhoffen sie sich natürlich die Wahl zum beschte Grend. Sie sind überzeugt, dass sie den Titel verdient haben: «Wir tragen die Kostüme mit Stolz und Würde und haben bereits 300 Stunden Fasnacht hinter uns.»

Kategorie Familie, 1. Platz: Familie Frank-Tobler mit ihren Naturwesen. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Kategorie Familie, 2. Platz: Familie Thrier mit ihren Lachsäcken. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Kategorie Familien, 3. Platz: Familie Luethi mit Alessandra und Thomas Bannier. Sie zogen als Fische durch die Strassen. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Einzelmaske, 1. Platz: Roland Müller mit seinem Roger-Federer-Grend. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Einzelmaske, 2. Platz: Matthias Bucher als Fischer verkleidet. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Einzelmaske, 3. Platz: Roland Barmet als Faultier Sid aus dem Film «Ice Age». (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Ab hier folgen die weiteren Grende, die am Wettbewerb 2017 teilnahmen. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Fasnachtsgrend 2017 (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
Impressionen vom Fotoshooting. (Bild: Nadia Schärli/LZ)
100 Bilder

Das sind die «Beschte Grende 2017»

Auch viele Stunden investiert hat die Familie Bienz aus Geuensee. Die vierköpfige Indianerfamilie kämpft in kräftigem Königsblau um den Titel. «Im Juni habe ich bereits den Stoff bestellt», sagt Mama Jeaninne Bienz. Es gebe halt viel Arbeit, bis man vier Kostüme gebastelt und genäht hat. Und doch nimmt sie die Arbeit jedes Jahr wieder auf sich. «Seit acht Jahren sind wir immer mit aufwendigen Kostümen und mit einem Wagen unterwegs», sagt sie. Das sei eine logistische Herausforderung. Der Wagen muss vor jedem Transport wieder auseinander- und am Zielort zusammengebaut werden. Es sei halt schön, wenn die Kinder von klein auf die Fasnacht mitbekämen, und zwar mit selbst gebastelten Kostümen und Grende.

Kinder spielten auch bei der Kostümwahl von Michael (38) und Gabi (44)Schmid eine Rolle. Sie sind als Gummibärenbande unterwegs. «Oft sind die Kleider der Fasnächtler düster und gruselig. Wir wollen mit den farbigen und lustigen Kostümen etwas für die Kinder machen, ihnen die Fasnacht näher bringen», sagt Gabi. Letztes Jahr seien sie als gestiefelter Kater unterwegs gewesen.
Auch Ivan Vasovszky (46) präsentiert seinen Grend jedes Jahr. «Ich bin auf den Hund gekommen», erklärt er sein Kostüm, nachdem er seinen grossen Grend nach oben geschoben hat. 3,2 Kilogramm sei er schwer. «Und schon jetzt denke ich mir ein Kostüm für nächstes Jahr aus.»

Welcher Grend ist der Beste? Entscheiden Sie mit: Ab Samstag bis am Sonntag unter www.luzernerzeitung.ch/fasnachtsgrend. Am Güdisdienstag werden um 11 Uhr beim «Schweizerhof» die besten Grende prämiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.