WETTBEWERB: Trickfilme aus Luzern an Festival in Slowenien

Das Internationale Animations­filmfestival «Animateka» in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana zeigt in acht kurze Trickfilme aus der Schweiz – drei davon aus Luzern.

Drucken
Teilen
Szene aus «Me and My Monster» von Claudia Röthlin. (Bild pd)

Szene aus «Me and My Monster» von Claudia Röthlin. (Bild pd)

Die an der Hochschule Luzern Design & Kunst (HSLU) entstandenen Animationsfilme «Die Kinder im Mond» von Ursula Ulmi, «Me and My Monster» von Claudia Röthlin und «Pink Nanuq» von Jeanine Reutemann gehören zur Selektion von 25 Filmen, welche im Wettbewerb «The Elephant in Competition» gezeigt werden, wie Swiss Films mitteilt.

Das Festival, das zum sechsten Mal durchgeführt wird, findet vom 7. bis 13. Dezember statt. Die Filme «Chrigi» von Anja Kofmel, «Land of the Heads» vom Regieduo Claude Barras und Cédric Louis, «Trois notes de clarinette» von Anne Baillod, «Valise» von Isabelle Favez und «Winter Sonata» von Yves Gutjahr konkurrieren im internationalen Wettbewerb unter 43 Werken für den Grand Prix, wie es weiter heisst.

scd