Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«WETTEN, DASS ...?»: Thomas Gottschalk bei Chüngel-Wette verletzt

Kein Glück für Hubert Bucher aus Gisikon: Der Kaninchenzüchter scheiterte in «Wetten, dass ...?» mit seiner Küngelwette. Auch Moderator Thomas Gottschalk bekam sein Fett weg.
Hubert Bucher beim Ertasten eines der Kaninchen. (Bild ab TV/Neue LZ)

Hubert Bucher beim Ertasten eines der Kaninchen. (Bild ab TV/Neue LZ)

Von 20 Tieren hätte der 41-Jährige blind 4 nur durch Streicheln erkennen sollen. Nach drei Tieren hatte er sich jedoch bereits zweimal geirrt. Dennoch: Bucher, dessen Frau Sandra im Publikum sass, genoss den Auftritt mit Thomas Gottschalks Assistentin Michelle Hunziker. Mit «Hallo Michelle» begrüsste er sie wie eine alte Bekannte. Die Bernerin war stolz, dass es in der erfolgreichen Sendung – 10,7 Mio. Zuschauer sahen zu – wieder einmal eine Schweizer Wette gab. Wenigstens brachte Bucher durch sein Scheitern Hollywoodstar Hilary Swank nicht in Verlegenheit. Diese wäre nämlich zum Singen verdonnert worden, wenn der Gisikoner die Wette für sich hätte entscheiden können.

Hubert Bucher, der bei der Arbeitslosenkasse Luzern arbeitet und vor einem Jahr Papi wurde, ist in der Schweizer Züchterszene kein Unbekannter. Franz Käser, Präsident der Blau- und Weisswiener Rassekaninchen, zu unserer Zeitung: «Hubert ist unser Kassier und gilt bei den Blauwienern als Spitzenzüchter.»

Die Wette schien von Anfang an unter keinem guten Stern zu stehen: Beim Vorstellen der Wette wurde Gottschalk von einem Kaninchen in die Hand gebissen und blutete – der Moderator nahms jedoch mit Humor.

Wie gemeinhin üblich bei Tierwetten meldeten sich nach der Sendung in Internetforen rasch entzürnte User zu Wort: «Sowohl eine solche Wette als auch ein derartiger Umgang mit Tieren gehört nichts ins TV. Es wird dem Zuschauer ein völlig falsches Bild von Kaninchen und deren Haltung vermittelt», kommentiert etwa «Heinl09» auf Youtube. «Unmöglich, wie Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk die Kaninchen tragen», ereifert sich «Seelenkristall». «Das Tier hatte einen trifftigen Grund zu beissen», nimmt Ursula Amann auf netplosiv.org das Kaninchen in Schutz.

Guido Felder/Neue LZ; scd

Video der Wette:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.