Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Wie unser Reporter selber eine Weltklasse-Glacé produziert

Beim Schoggi-Nuss-Glacé schmilzt das Herz von unserem Reporter Roger Rüegger dahin. Lesen Sie hier, wie es ihm in der Küche mit einem Online-Rezept ergangen ist.
Roger Rüegger
LZ-Reporter Roger Rüegger.

LZ-Reporter Roger Rüegger.

Ohne Süsses komme ich in der Regel gut zurecht. Im Sommer aber habe ich oft Lust auf Gelati. Schoggi-Nuss-Glacé hat’s mir besonders angetan. Das ist aber so eine Sache. «Die gibt’s nicht», behauptete jüngst eine Kollegin von mir. «Entweder Nuss oder Schoggi.» Auf eine Diskussion wollte ich mich nicht einlassen. Das führt erfahrungsgemäss zu nichts.

Diese Glacé aber wollte ich, jetzt erst recht. Anstatt suchend landauf landab zu fahren, ging ich – assistiert von meinem Mädchen – in meiner Küche zu werke und stellte selber eine her. Wir im Wiggertal können das nämlich. Als Inspiration legte ich ein Online-Rezept auf die Arbeitsfläche (allerdings das einer stümperhaften Website, wie ich jetzt einmal zu behaupten wage).

Rahm, Zucker und feinste Schokolade liess ich in einer Pfanne aufkochen und karamellisierte parallel dazu eine Handvoll Haselnüsse in Bourbon-Vanillezucker. Danach rührte ich zwei Eigelb im heissen Wasserbad. Die Assistentin riet mir dringend, das Wasserbad durch ein Eisbad zu ersetzen, wie dies im Rezept beschrieben sei. Zudem griff sie beim Zucker leicht korrigierend ein, da ich bereits die erforderliche Gesamtmenge beim ersten Arbeitsschritt verwendet haben soll. Auch mit zwei, drei weiteren Anregungen brachte sie sich ein.

Item. Wir produzierten eine Schoggi-Nuss-Glacé im Bereich der Weltklasse. Und nein, es war nicht unbedingt der Verdienst meiner Küchenhilfe. Hätte ich in meiner Landmannenküche nicht praktisch alles verkehrt gemacht, wäre die Sache niemals gelungen.

Ein Versucherli für meine Kollegin gab’s übrigens nicht. Die Charge war einfach zu gut, um zu teilen.

Hinweis: In dieser Kolumne äussern sich jeweils Gastkolumnisten und Redaktoren unserer Zeitung zu einem frei gewählten Thema.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.