Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

WIGGERTAL: Mit einem Ford aus der Vorkriegszeit zum «Route 66»

Auf Musik und Motoren fahren die Leute ab. So wurde aus dem kleinen Route-66-Festival in Aarburg innert sechs Jahren das grösste Rock-’n’-Roll- und Oldtimer-Festival der Schweiz. Mit Unterstützung vieler Luzerner.
Roger Rüegger
Marcel Moser (links) mit Markus Mahlstein, dessen Partnerin Marta Parisi und deren Ford Coupé 1936. (Bild: Philipp Schmidli (Rain, 30. August 2017))

Marcel Moser (links) mit Markus Mahlstein, dessen Partnerin Marta Parisi und deren Ford Coupé 1936. (Bild: Philipp Schmidli (Rain, 30. August 2017))

Eine Veranstaltung, die nach der legendären Route 66 benannt wird, weckt Erwartungen. Vor dem geistigen Auge brausen amerikanische Oldtimer über den Highway, oder Männer mit Haartollen tanzen Rock ’n’ Roll mit Frauen in farbenprächtigen Pettycoats und High Heels.

Wer diese Bilder in Realität sehen will, sollte am Wochenende im Wiggertaler Städtchen Aarburg eine Zeitreise antreten. Man findet sich irgendwo in den Vorkriegsjahren bis zu den frühen 70ern wieder. Das Route 66 ist laut Organisatoren das grösste Oldtimer- und Rock-’n’-Roll-Festival der Schweiz. «Wir erwarten gegen 2000 Oldtimer», sagt Mediensprecher Alain Schaffner. Heuer findet die 6. Austragung statt. Ursprünglich organisierten einige Oldtimerfreaks aus dem Wiggertal ein kleines Treffen. «Wir wollten unsere Liebe zu den Autos in einen Event umsetzen», so Schaffner. 2014 wurde zusätzlich das Riverside-Open-Air ins Leben gerufen und dem Route 66 angegliedert. Letztes Jahr besuchten 45 000 Oldtimer- und Musikfans die dreitägige Party.

Anfahrt in einem 80-jährigen Ford

Wenn es um Motoren, schicke Kleidung und Rock ’n’ Roll geht, sind stets Zentralschweizer dabei. So Markus Mahlstein, der mit seinem Ford Coupé Jahrgang 1936 die 55 Kilometer von Obernau nach Aarburg zurücklegen wird. «Den Ford fand ich im Internet. Bevor ich den Wagen kaufte, reiste ich in die USA zur Besichtigung. Er stand in New York», sagt der 59-Jährige, der mit seiner Partnerin Marta Parisi Stammgast am Route 66 ist. Beraten und unterstützt beim Kauf hat ihn Marcel Moser (47) aus Rain. Der Mechaniker ist Inhaber von Fischer Classic Cars und spezialisiert auf Vorkriegsmotoren. «Mich fasziniert die simple Technik dieser Fahrzeuge», sagt er.

Weitere Gäste in Aarburg sind Anna und Manuel Baptista aus Gettnau. Das Ehepaar liebt den Lebensstil der 50er-Jahre. «Wir ziehen im Alltag ebenfalls solche Kleidung an. Ich trage Pettycoats auch beim Einkaufen», sagt die 33-jährige Pflegerin, ein glühender Johnny-Cash-Fan. Mit den Luzernerinnen Miss Ela L und Ivy Champagne sowie der Urnerin Sirena Jeane bildet sie die Swiss Pin-up Dolls. Anna hat vor drei Jahren als Betty Raven den Pin-up-Contest am Route 66 gewonnen. Am Festival mag sie, dass sich Leute unterschiedlichster Stilrichtungen begegnen und das Musikangebot vielfältig ist. «Neben Rockabilly-Bands treten auch Rockbands auf. Mein persönliches Highlight sind Eric Burdon und die Animals.» Neben dieser Woodstock-Legende treten auch Zentralschweizer auf. Der Luzerner Kunz ist am Sonntag auf der Bühne. «Ich kannte das Festival nicht. Aber das Programm überzeugt. Ich bin mit Rockmusik der 80er-Jahre aufgewachsen. Das ist Handwerk, Musik wie wir sie auch spielen.» Die Schwyzer Band Ping Machines spielt am Samstag. Gitarrist Jonas Marty: «Wir sind mehr als bereit und heiss darauf, die Bühne zu stürmen. Wir spielen mit Black Stone Cherry und Gotthard. Auf diese Acts freuen wir uns. Das Riverside hat ein geiles Line-up.» Dieses Jahr rocken Jethro Tull, Europe, Dee Snider (Twisted Sister), Killcode, Kim Wilde und The Baseballs. Am Freitag um 18.15 Uhr geht’s los.

Roger Rüegger

roger.rueegger@luzernerzeitung.ch

Hinweis

Weitere Infos: www.route66aarburg.com und www.riverside.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.