WIKON: Polizei ermittelt gesuchten Autofahrer

Nach dem schweren Verkehrsunfall in Wikon hat die Polizei den Unfallfahrer dank Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt. Zudem ist die Identität des getöteten Fussgängers bekannt.

Drucken
Teilen
Das Logo der Luzerner vor dem Hauptgebäude in der Stadt Luzern. (Bild: Keystone)

Das Logo der Luzerner vor dem Hauptgebäude in der Stadt Luzern. (Bild: Keystone)

Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Luzerner Polizei das gesuchte, unfallbeteiligte Auto, ein dunkler Kleinwagen, finden und für die Strafuntersuchung sicherstellen.

Der Lenker dieses Fahrzeuges ist ebenfalls bekannt und konnte zwischenzeitlich einvernommen werden. Es handelt sich um einen 37-jährigen Schweizer aus dem Kanton Aargau. Der beim Unfall verstorbene Fussgänger konnte inzwischen identifiziert werden. Es handelt sich um einen 41-jährigen Gastarbeiter aus Spanien. Er wohnte in der Region Wikon.

Der Fussgänger wurde am frühen Donnerstagmorgen um 6 Uhr von einem Auto angefahren, auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort von einem entgegenkommenden Auto mehrere hundert Meter mitgeschleift. Er wurde dabei tödlich verletzt.

pd/rem