Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WILLISAU: Bluegrass-Festival zieht ins Wasserschloss

Weil das Agrarmuseum in Alberswil umgebaut wird, findet das Spring-Bluegrass-Festival Willisau von nun an im Wasserschloss Wyher statt. Die Organisatoren nahmen den Ortswechsel auch zum Anlass, das Konzept anzupassen.
Martina Odermatt
OK-Präsident Bruno Steffen vor dem Wasserschloss Wyher in Ettiswil, dem neuen Austragungsort des Festivals. (Bild: Pius Amrein (3. Januar 2018))

OK-Präsident Bruno Steffen vor dem Wasserschloss Wyher in Ettiswil, dem neuen Austragungsort des Festivals. (Bild: Pius Amrein (3. Januar 2018))

Eine alte Scheune, links und rechts liegen in die Jahre gekommene Geräte und Landmaschinen: das perfekte Ambiente für ein Bluegrass-Festival, ein Genre der Countrymusik, sollte man meinen. Wohl auch deshalb fand in den letzten Jahren das Spring-Bluegrass-Festival Willisau im schweizerischen Agrarmuseum Burgrain in Alberswil statt.

Von nun an wird das Festival jedoch in anderen Lokalitäten stattfinden – gezwungenermassen. Das Museum plant, die bestehende Scheune abzureissen und in einem Ersatzneubau ein Logistikzentrum mit Lagerräumlichkeiten und Administration einzurichten. Die entsprechenden Unterlagen liegen noch bis 18. Januar auf der Gemeindekanzlei Alberswil zur Einsichtnahme auf. «Wir gingen nicht gerne vom Burgrain weg», sagt der OK-Präsident des Festivals, Bruno Steffen. Immerhin führten sie das Festival zwölf Jahre im Burgrain durch.

Lieber intim und privat statt Festhalle

Doch die Organisatoren fanden nach einigen Sitzungen und Gesprächen einen guten Ersatz: Neu wird das Bluegrass-Festival im Wasserschloss Wyher in Ettiswil stattfinden. Die 19. Ausgabe gibt es bereits am 19. Mai. Steffen freut sich: «Das Wasserschloss hat Charme und ein tolles Ambiente», sagt er. «In den einzelnen ­Sälen können wir mit Konzert­bestuhlung Musikgenuss pur bieten.» Die stilvollen Räume würden dem Anlass zudem eine besondere Stimmung einhauchen, ist Steffen sicher. Deshalb war für ihn auch früh klar: «Den Anlass in einer Mehrzweckhalle durchzuführen, kam nie in Frage.»

Festbänke und Bluegrass, das gehe halt nicht zusammen. Der kleine, intime Rahmen werde bei diesem Festival grossgeschrieben. Die Umstellung zu einer neuen Lokalität nutzt das OK auch gleich, um dem Festival etwas frischen Wind zu verleihen. Bis ­anhin spielten die nationalen und internationalen Bluegrass-Bands stets auf zwei Bühnen. Neu findet das Festival auf drei Bühnen statt. Von 12.30 Uhr bis 17 Uhr können sich die Festival-Besucher frei in allen Räumen bewegen. Zum Abendprogramm werden in zwei von drei Räumen reservierte Plätze angeboten. Der Besucher entscheidet sich für einen Raum, wobei die Hauptacts auf beiden Bühnen auftreten werden. Die Sitzplätze sind limitiert. «In ­diesem Rahmen kann man die Musik richtig geniessen und auf sich wirken lassen», sagt Steffen. Im dritten Saal wird auch nach 17 Uhr noch Platz vorhanden sein, da hier unter anderem Stehplätze angeboten werden. «Das ist eher für spontane Besucher.»

Internationale Grössen und Schweizer Musiker

Am meisten freut sich Steffen auf die Musik. «Wir konnten tolle Musiker für den Anlass verpflichten.» Besonders freut er sich auf den Amerikaner Peter Rowan, der mit der italienischen Band Red Wine seinen Auftritt haben wird. Und er ist auch auf die Reaktionen gespannt: «Es gibt sicher viele Leute, die das neue Konzept begrüssen, andere werden den alten Standort wohl etwas vermissen.» Nebst diesen Künstlern werden auch das Trio Fierce Flowers aus Frankreich und die fünfköpfige Frauenband Midnight Skyracer aus England ihr Bestes geben. Die Organisatoren konnten zudem die nur Insidern bekannte Schweizer Band Frets Unlimited verpflichten. Ebenfalls aus der Schweiz ist die noch relativ unbekannte Band Pickheads.

Martina Odermatt

martina.odermatt@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.