WILLISAU / GROSSWANGEN: Zwei Verletzte bei heftiger Streifkollision

Am Samstagvormittag kam es auf einer Nebenstrasse zwischen Willisau und Grosswangen zu einer Streifkollision zwischen zwei Personenwagen. Beide Lenker haben sich dabei verletzt. Ein Lenker fuhr mit 1,94 Promille im Blut.

Drucken
Teilen
Bei der Streifkollison wurden zwei Personen verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)

Bei der Streifkollison wurden zwei Personen verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Unfall passierte am Samstagvormittag um 10 Uhr. Zwischen zwei Personenwagen kam es auf einer Nebenstrasse zwischen Willisau und Grosswangen durch den Chellewald zu einer massiven Streifkollision.

Der bergwärts fahrende Lenker, ein 19-jähriger Schweizer fuhr mit 1.94 Promille Blutalkohol. Die beiden Unfallbeteiligten verletzten sich beim Zusammenstoss und wurden mit der Rega und einer Ambulanz in Spitalpflege gebracht. Bis die Strasse geräumt war, musste der örtliche Verkehr umgeleitet werden. Der

Der Sachschaden beläuft sich auf 50'000 Franken. Im Einsatz standen die Luzerner Polizei, die Feuerwehr Willisau, die Rettungsflugwacht Rega und eine Ambulanz 144.

pd/uus

Die Kollison zwischen den zwei Fahrzeugen war heftig. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Kollison zwischen den zwei Fahrzeugen war heftig. (Bild: Luzerner Polizei)