WILLISAU: Im Mühletalbach sterben viele Fische

Am Mittwochmittag führte eine Verschmutzung des Mühletalbaches in Willisau zu einem Fischsterben. Der Fischbestand wurde auf einer Länge von rund 1600 Meter vernichtet.

Drucken
Teilen
Der verschmutzte Mühletalbach. (Bild Kantonspolizei Luzern)

Der verschmutzte Mühletalbach. (Bild Kantonspolizei Luzern)

Am Mittwoch, kurz vor 12.30 Uhr, wurde der Kantonspolizei Luzern eine Gewässerverschmutzung . Wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei heisst, konnte das Fischsterben im Mühletalbach und in der Enziwigger feststellen.

Die Ermittlungen ergaben, dass ein Fischzuchtbetrieb zwei Zuchtbecken gereinigt und das mit Schlamm versetzte Schmutzwasser in den Mühletalbach geleitet hatte. Das Schmutzwasser führte im Mühletalbach zu einem Fischsterben. Auf einer Länge von rund 1,6 Kilometer wurde der Fischbestand vernichtet.

Der gesamte Schadenbetrag in den beiden Fliessgewässern kann zurzeit noch nicht abgeschätzt werden.

ana