WILLISAU: Katze ausgebüxt – Feuerwehr rettet Halterin von Hausdach

Missliche Lage: In Willisau hat die Feuerwehr in der Nacht auf Dienstag eine Katzenhalterin vom Dach ihres Hauses retten müssen. Die Frau war vom Balkon auf das Dach gestiegen, um ihr ausgebüxtes Büsi einzufangen.

Drucken
Teilen
Die ausgerückte Feuerwehr Sisikon mit Unterstützung der Feuerwehr Altdorf konnten den Brand löschen. (Symbolbild LZ)

Die ausgerückte Feuerwehr Sisikon mit Unterstützung der Feuerwehr Altdorf konnten den Brand löschen. (Symbolbild LZ)

Dabei schaffte sie es nicht mehr, zurück in ihre Wohnung zu klettern. Die Frau klammerte sich schliesslich in zehn Metern Höhe in der nächtlichen Kälte an Teile der Fassade des Mehrfamilienhauses und rief um Hilfe. Ein Nachbar hörte die Schreie und alarmierte die Feuerwehr. Diese rückte mit einem Hubretter an, wie die Feuerwehr Willisau mitteilte.

Die Frau wurde kurz nach Mitternacht unverletzt aus ihrer misslichen Lage befreit und vom Hausdach geborgen, wie der Feuerwehrkommandant auf Anfrage sagte. Insgesamt standen acht Feuerwehrleute im Einsatz. Vorsorglich wurde auch der Rettungsdienst aufgeboten.

Die Katze konnte die Feuerwehr ebenfalls wieder einfangen und in die Wohnung zurückbringen.

sda