WINTER: Schneefälle führen zu Verkehrschaos in Luzern

Die heftigen Schneefälle haben in der Stadt Luzern am Donnerstagabend zu grossen Behinderungen geführt. Das bekamen auch die Passagiere des öffentlichen Verkehrs massiv zu spüren.

Drucken
Teilen
Der Verkehr kommt wegen des Schneefalls nur schleppend voran. (Bild Nadine Aregger/Zisch)

Der Verkehr kommt wegen des Schneefalls nur schleppend voran. (Bild Nadine Aregger/Zisch)

Laut Norbert Schmassmann, Direktor der VBL, sind zurzeit gleich mehrere Linien nicht mehr befahrbar und mussten eingestellt werden. Es sind dies die Linie 9 (Bramberg), Linie 11 (Dattenberg), Linie 14 (St. Anna) und auf der Linie 21 der Abschnitt zwischen Horw und Kastanienbaum.

Den betroffenen Busgästen bleibt nichts anderes übrig, als zu Fuss den Heimweg anzutreten oder zu warten. Die VBL haben für ihre Kunden eine Hotline eingerichtet, die Nummer lautet 0840 825 825. Wenn es so weiterschneie wie bisher, müssten eventuell bald noch mehr Linien an Hanglagen eingestellt werden.

Grosse Probleme bereitete der Schnee auch in der Agglomeration. Laut Angaben der Kantonspolizei sind viele Strassen vereist, speziell betroffen sei das Seetal. Das führte zu diversen Unfällen.

Luca Wolf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.