WIWA 2021 in Willisau abgesagt: Organisatoren streichen sogar Verschiebedatum wegen Corona

«Willisau wandelbar», die Gewerbeausstellung in der Region Willisau, sollte ursprünglich wegen dem Coronavirus um ein Jahr verschoben werden – nun fällt auch dieses Verschiebedatum ins Wasser.

Drucken
Teilen

(stg) Die Wiwa 2020 wurde bereits im März 2020 um ein Jahr auf den 27. und 28. März 2021 verschoben. Nun fällt sogar dieser Verschiebetermin fins Wasser. «Aufgrund der aktuellen Situation und der gegebenen Planungsunsicherheit für Grossveranstaltungen, hat sich das OK für diesen Schritt entschieden», teilen die Organisatoren am Mittwoch mit.

Die wirtschaftliche Situation und die Rahmenbedingungen hätten sich in den letzten Monaten stark verändert. Daher sei es zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich, die Durchführung in der angedachten erlebnisreichen Form sicherzustellen.

Ob das Event jemals stattfindet, ist derzeit unklar

Auch die Zukunft des Events steht in den Sternen. Die Organisatoren schreiben:

«Zum jetzigen Zeitpunkt kann kein Verschiebetermin des Events genannt werden, da nicht ersichtlich ist, wann sich die Lage entsprechend ändern wird»

Das Willisauer Gewerbe werde zu gegebener Zeit über eine Neuauflage des Konzepts entscheiden und informieren, heisst es weiter.

Das Organisationskomitee hoffe nun, dass der Event in geplantem Umfang und Form zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden kann.

Am Erlebnisevent in der Region Willisau sind rund 100 Teilnehmende aus Gewerbe, Tourismus und Vereinen der Luzerner Napfregion involviert. Es sei für das OK ein schwieriger Entscheid gewesen, sagt Vanessa Kunz, Medienverantwortliche der Wiwa 2020 auf Anfrage. Sie hätten viel Arbeit in die Vorbereitungen für den Anlass, welcher erstmals in dieser Form stattgefunden hätte, gesteckt. Doch schlussendlich sei ein zu grosses wirtschaftliches Risiko vorhanden gewesen.