WOCHENMARKT: Luzerner Wochenmarkt wird ausgeweitet

Die Grösse des Luzerner Wochenmarktes wird ab Ende Jahr ausgeweitet. Darum müssen künftig Parkplätze gesperrt und die Veloroute auf der Bahnhofstrasse unterbrochen werden.

Pd/Nop
Merken
Drucken
Teilen
Künftig sollen am Luzerner Wochenmarkt zusätzliche Marktstände entstehen. (Bild: Neue LZ/ Corinne Glanzmann)

Künftig sollen am Luzerner Wochenmarkt zusätzliche Marktstände entstehen. (Bild: Neue LZ/ Corinne Glanzmann)

Entlang der Reuss gibt es gegen Ende Jahr mehr Platz für zusätzliche Marktstände. Konkret wird die Fläche des Luzerner Wochenmarktes neben dem Rathausquai auf den Raum Jesuitenplatz-Theaterplatz-Bahnhofstrasse bis Höhe Seidenhofstrasse ausgeweitet.

Dies ist eine kurzfristige Massnahme. Sie wurde nötig, weil die periodische Ausschreibung der Standplätze am Wochenmarkt aus finanziellen Gründen verschoben werden muss. Das Projekt wird erst auf 2015 erneut geprüft. Bis dahin entsteht durch die Ausweitung mehr Platz für diejenigen Markthändler, die seit längerem auf einen festen Standplatz warten.

Sperrungen werden nötig

Die Erweiterung des Marktes bleibt aber nicht ohne Folgen: So müssen ab Ende Jahr Parkplätze für die Dauer des Wochenmarktes gesperrt werden. Zudem wird die Veloroute auf der Bahnhofstrasse voraussichtlich unterbrochen – hier muss das Velo dann geschoben werden, wie die Stadt Luzern mitteilt.

Die periodische Ausschreibung der Standplätze ist laut Stadt Luzern sehr aufwändig. Für die Umsetzung eines möglichst offenen und diskriminierungsfreien Vergabe-Verfahrens, das vom Gericht gefordert wird, werden rund 180`000 Franken fällig. Weil die Stadt Luzern diesen Betrag zurzeit nicht aufbringen kann, muss das Projekt verschoben werden.